Bundesinnenministerin Nancy Faeser (Foto: Imago)

Faeser und Heil klammheimliche Nazi-Fans?

Diese Pressemitteilung der Links-Fraktion veröffentlichen wir sehr gerne, weil sie zeigt, wie heuchlerisch der so genannte „Kampf gegen Rechts“ der Linksradikalen Nancy Faeser und Hubertus Heil eigentlich ist und dass in der Ukraine sich doch die Nazis herumtummeln.

Auf tagesschau.de ist ein dpa-Foto zu sehen, auf dem zwischen Arbeitsminister Hubertus Heil und Innenministerin Nancy Faeser (beide SPD), derzeit zu Besuch in Kiew und in anderen Orten der Ukraine, eine Frau zu sehen ist – laut ihrem Facebook-Profil Abgeordnete im Stadtrat von Irpinsk -, die ein in rechten Kreisen sehr beliebtes T-Shirt trägt. Dazu erklärt Jan Schalauske, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:

„In der extremen Rechten und in Neonazi-Kreisen ist das T-Shirt mit dem Aufdruck ‚Black Rifles Matter‘, in dessen Mitte ein Sturmgewehr zu sehen ist, sehr beliebt. Zum einen steht es für die Verhöhnung der Bewegung ‚Black Lives Matter‘, zum anderen symbolisiert es die Bereitschaft zur Gewaltausübung.

Innenministerin Nancy Faeser hat in den letzten Monaten immer wieder betont, dass rechte Hetze und rechter Terror die größte Bedrohung für die Demokratie und die größte Gefahr für die Menschen im Land sei. Eine Einschätzung, die DIE LINKE ausdrücklich teilt.

Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage: Wie kann es sein, dass Arbeitsminister Hubertus Heil und Innenminister Nancy Faeser für einen Fototermin eine Frau in ihre Mitte nehmen, die das Herz von rechten Verschwörungsideologinnen und –ideologen und Neonazis höher schlagen lässt?

Politische Glaubwürdigkeit sieht anders aus.“

Themen

AfD
Brisant
Brisant
v
Deutschland
Gender
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Gespräch
Islam
Brisant
Klima
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Deutschland
Migration
Satire
Aktuelles
Aktuelles
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Aktuelles