Bitten und Betteln (Bild: shutterstock.com/Cast Of Thousands)

Klinik bettelt ungeimpfte Mitarbeiter an, nicht zu kündigen

Der Einrichtungsbezoge Impfpflicht-Terror funktioniert „so rasend gut“, dass Kliniken mittlerweile ihre ungeimpften Mitarbeiter anbetteln, bitte, bitte nicht zu kündigen. Das Uniklinikum Regensburg verschickt solch einen Bettelbrief an seine Mitarbeiter und zeigt dadurch das ganze verlogene, verbrecherische Corona-Impfdilemma auf.

In dem Schreiben an alle Mitarbeiter des Universitätsklinikums Regensburg schreibt der Ärztliche Direktor des Hauses im Bettelton zum Einrichtungsbezogenen Impfpflicht-Terror des Corona-Papstes Markus Söder, dass das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege am Mittwoch darüber informierte, dass zur zeit von Seiten der Gesundheitsämter weder Bußgelder noch Betreuungs- oder Beschäftigungsverbote verhängt werden. Hintergrund seien „ungeklärte rechtliche Fragen“ sowie „bestehende Personalengpässe in den betroffenen Gesundheitseinrichtung“ – sprich der Offenbarungseid einer durchgeknallten Corona-Diktatur. Im Schreiben werde – aus purer Angst, dass den Verantwortlichen demnächst der ganze kaputte Laden um die Ohren fliegt – darauf hingewiesen, dass die Versorgungssicherheit oberste Priorität habe.

Die Klinikleitung – vorher stets bereit den ganzen Corona-Terror in vollem Umfang mitzutragen – bettelt geradezu ihre Mitarbeiter an, vor diesem Hintergrund die „weiteren Entscheidungen und Entwicklungen“ abzuwarten – und – bitte, bitte, bitte – keine Maßnahmen zur Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses in die Wege zu leiten – sprich dem UKR den ganzen Mist vor die Füße zu werfen und den Laden zu verlassen.

Im Abschlusssatz des Bettelbriefes versichert der Ärztliche Direktor alles zu tun, um gegenüber Söders Gesundheitsministerium die Versorgungssicherheit herauszukehren, die dann nicht mehr geben ist, wenn seine Mitarbeiter – um denn Impfterror zu entkommen – die Arbeitsstelle kündigen. Schmerzlich vermisst: Ein klare Aussage, dass man zukünftig-egal wie angebliche „rechtliche Klarheit“ dann aussieht – im UKR sich diesem verdammten Terror nicht mehr beugen und seine Mitarbeiter vollumfänglich davor beschützen wird. Insofern kann dieses Schreiben dahin entsorgt werden, wo es hingehört: In den Mülleimer.

Themen

Nicole Höchst MdB; Bild: Nicole Höchst
AfD
Brisant
Karl Lauterbach (Bild: shutterstock.com/Juergen Nowak)
Corona
Deutschland
Gender
Aktuelles
Islam
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Klima
Linke Nummern
Medienkritik
Migration
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Sackgasse (Bild: shutterstock.com/MeSamong)
Ukraine
Wahlkampf
Wirtschaft