Ein Mann der alten - stalinistischen - Schule? Stephan Kramer (Foto: Imago)

Hat da jemand Angst vor einem Umsturz? Auch Thüringens Verfassungsschutzpräsident warnt vor Extremisten bei Massenprotesten

Den ebenso abschlusslosen wie links-tickenden Verfassungsschutzpräsident Thüringens, Stephan Kramer, treibt offensichtlich die Angst vor einem Umsturz um. Dem AfD-Jäger scheint langsam klar zu werden, was die verheerende Politik seiner links-grünen Genossen anrichten könnte.

Es scheint tatsächlich so etwas wie Angst vor den bis aufs Hemd ausgezogenen Bürgern zu geben. So warnt Thüringens Verfassungsschutzpräsident Stephan Kramer davor, dass es im Herbst und Winter in Deutschland zu Massenprotesten und Krawallen kommen könnte. Im, durch orchestrierte Medienkampagne eingeführte  „Wutwinter“ – könnte es eine „hoch emotionale und existenzielle Krisensituation geben“, die weite Teile der Bevölkerung betreffen werde, so der SPD-Büttel Kramer am Mittwoch dem Nachrichtenportal „ZDFheute.de“. Dass es seine rot-grünen Genossen sind, die aktuell dieses Land mit Vollkaracho gegen die Wand fahren und eine existenzbedrohende Energiekrise heraufbeschworen haben, das wiederum erwähnt der saubere Herr Kramer nicht. Sicher ist sich der Parteienwanderer – Kramer war mal CDU-Mitglied, dann FDP-Mitglied, dann Mitarbeiter von CDU- und FDP-Bundestagsabgeordneten, bis er – zum Judentum konvertiert – Generalsekretär des Zentralrats der Juden wurde und schlussendlich bei der SPD eintrat – : „Dagegen war das, was wir in der Corona-Pandemie erlebt haben, wahrscheinlich eher ein Kindergeburtstag.“

Und klar: Der abschlussfreie Herr Kramer – er studierte Jura, schaffte den Abschluss nicht und machte stattdessen den Master in Sozialpädagogik, was aber trotzdem ausreichte, seinen SPD-Hintern auf dem Posten des Verfassungsschutzpräsidenten zu platzieren –  ist sich auch sicher, dass „legitime Proteste“ der Bevölkerung von „Extremisten unterwandert“ würden. Deshalb seien auch konkrete Gewalttaten gegen Sachen und Personen vorstellbar sowie klassischer Terrorismus mit dem Ziel eines Umsturzes.

Kramer, der zudem im Stiftungsrat der Amadeu-Antonio-Stiftung sitzt, wo er mit der vormaligen Stasi-Zuträgerin Anetta Kahane, an stetig neuen antifaschistischen Brandmauern arbeitete und es sich zum Ziel erklärt hat, die AfD zu vernichten – diese Gestalt schwadroniert nun davon, dass „das Vertrauen der Bevölkerung in die staatlichen Institutionen und Behörden entscheidend dafür sein wird, ob der soziale Frieden erhalten bleibt und wir diese Krise gemeinsam bewältigen“.

Wie viele Beispiele bedarf es eigentlich noch dafür, dass der Verfassungsschutz aktiven Regierungsschutz betreibt? Aktuell arbeiten Verfassungsschutz, Spionageabwehr, Polizei und Bundeswehr, sowie die Corona-Abteilung des Herr Lauterbach auf Hochtouren daran, den Protest der Bürger maximal einzuhegen. Ganz offen setzt man auf ungehemmte Diffamierung möglicher Bürgerprotests und somit auf die Einschüchterung des Bürgers. (SB)

Themen

Karl Lauterbach (Bild: shutterstock.com/Juergen Nowak)
AfD
Brisant
Corona
Atomkraftwerk Frankreich (Bild: shutterstock.com/TTstudio)
Aktuelles
Gender
Aktuelles
Islam
Brisant
Grüner Raser; Bild: Shutterstock
Deutschland
Aktuelles
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Gespräch
Migration
Satire
Ukraine
Wahlkampf
Wirtschaft