Naumburg zeigt wieder sein wahres Gesicht: Das Gesicht des Widerstandes

Gestern war es wieder so weit. Gestern zogen die Kämpfer der Naumburger Friedensbewegung wieder durch die wunderschöne Stadt in Sachsen Anhalt. Es ist ein Aufruf, mitzumachen – bevor dieses Land komplett vor die Hunde geht.

Und hier wieder die Rede von Initiator Jens Tier:

Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht !

Liebe Freunde, aus nah und fern, herzlich willkommen zu unserer Friedensdemonstration:

NAUMBURG ZEIGT GESICHT für Frieden, Freiheit und Selbstbestimmung!

Wir haben wieder eine großartige Woche hinter uns, in dem uns unsere „Führungskräfte“ mal wieder so richtig gezeigt haben, wie es geht! Wie es geht, sich selbst immer unglaubwürdiger und lächerlicher zu machen. Der grüne Oberlehrer und bekennende Maoist aus Württemberg, offiziell Ministerpräsident des Landes, der seit seinen Amtsantritt keine Gelegenheit auslässt ins Fettnäpfchen zu treten und die traditionelle und erfolgreiche Autoindustrie des Landes zu vernichten, hat erneut seine Weisheiten von sich gegeben.

Der Waschlappen Appell: Waschlappen statt Duschkopf, Fußlappen statt Socken, Torte statt Brot! In früheren Zeiten ein Skandal, der mindestens den Besuch beim Psychologen nach sich gezogen hätte. Anders im besten Deutschland … im Jahr 2022. Hier steigen auf diese von Zynismus und Irrsinn geleitete Aussage noch andere „Führungskräfte“ ein und meinen ebenfalls Ihre Tipps für die schwachsinnigen Untertanen zum Besten geben zu müssen.

Der Darsteller des Wirtschaftsministers erklärte: „kürzer und kälter zu Duschen – er habe seine Duschzeit noch mal erheblich verkürzt“ – wenn er es gern riecht – nur zu! All diese Wohlfeilen Tipps, neben der Ablehnung der Verlängerung der Laufzeiten unserer Atomkraftwerke und die beharrliche Weigerung der Inbetriebnahme von Nordstream 2, geben einen Hoffnung – im besten Deutschland … von den besten Politikern die es jemals gab, regiert zu werden.

Denn die sind so gut, dass der ganze Hofstaat, neben Hofberichterstattern und Hofnarren, im Gepäck nach Kanada fliegen dürfen. Augenzeugen berichten, größte Schwierigkeiten damit zu haben, die Hofnarren vom Rest der illustren Truppe unterscheiden zu können. Man vermutet sogar, es wurden nur die Hofnarren geschickt!

Weil diese „Elitetruppe“ sich vor nichts, außer dem eigenen Volk fürchtet, darf hier weiterhin die Bevölkerung im ÖPNV verpflichtend Maske tragen, während sich die bunte Truppe opfert und Maskenfrei im Flugzeug unterwegs sein muss.

Und so opfern sich unsere Politiker unaufhörlich für unser Wohl  und versuchen alle Last von uns zu nehmen. Am Eifrigsten setzen sie sich dafür ein, uns dem Volk, die Last des eigenen Geldes, des Eigentums und die Last der Freiheit, des Wohlstands und der Selbstbestimmung zu nehmen. Für dieses große Ziel ist denen keine Lüge zu groß, kein Gesetz heilig.

Im Untersuchungsausschuss, in denen die kriminellen Machenschaften „unseres Kanzlers“ hinterfragt werden, wird „gescholzt“. Laut Bild Zeitung gab es bei der letzten Befragung zur cum-ex- Affäre des Kanzlers genau 29-mal die Antwort: „weiß ich nicht, kann ich mich nicht erinnern“. Es muss ernsthaft über eine MPU, den sogenannten Idiotentest, für den Kanzler und vermutlich alle Politiker nachgedacht werden!

Die Kanada Reise zum Erbprinzen Justin (Fuck) Trudeau, schon sein Vater war von 1968 bis 1984 Premierminister von Kanada, dient angeblich der Energieversorgung und Verbesserung der Wirtschaftsbeziehungen zwischen beiden Ländern.

Vermutlich holen sich aber unsere lupenreinen Demokraten Tipps, über die Niederschlagung von Volksaufständen. So wie den Anfang des Jahres von Trudeau niedergeschlagenen Freedom Convoy, der die Macht Trudeaus gefährlich ins Wanken gebracht hatte.

Doch nach dem Aufstand ist vor dem Aufstand, den Freiheitswillen des kanadischen Volkes konnte Trudeau mit seinen rüden, undemokratischen Methoden nicht brechen. In Kanada gehen die Proteste der Bevölkerung gegen Schwabs Musterschüler Trudeau unvermindert weiter. Die Kanadier solidarisieren sich inzwischen mit den mutigen niederländischen Bauern.

Ach ja, Winnetou von Karl May ist jetzt auch voll Nazi! Der Verlag Ravensburger zog eine neue Auflage des traditionellen Jugendbuches wegen „Kultureller Aneignung“ zurück- übrigens hatte die DDR schon Probleme mit Karl May.

Es scheint der Klassiker zu sein, einmal Staatsfeind – immer Staatsfeind. Sollen die doch statt dessen Bärbock Bücher verlegen in denen ist wenigstens Alles, sagen wir es so: sehr nahe an den Geschichten eines Barons von Münchhausen.

Also, lieber Ravensburger Verlag, druckt nur noch Bücher von den führenden Politkern des Landes – im Zweifelsfall ist es doch nur Satire – genau wie deren Politik, die in diesem Herbst zeigen muss, wieviel dieser unerträglichen, täglich gelieferten Satire, Deutschland noch verträgt!

Themen

Nicole Höchst MdB; Bild: Nicole Höchst
Brisant
Brisant
Anthony Fauci (Bild: IMAGO / ZUMA Wire)
International
Deutschland
Gender
EU
Islam
Deutschland
Klima
Linke Nummern
Brisant
Migration
Satire
Ukraine
Politik
Wirtschaft