Naumburg hat wieder Gesicht gezeigt: Die 19. Sinfonie der Freiheit

Gestern war wieder Mittwoch. Und was macht der Bürgermeister von Naumburg, Herr Müller? Er verschanzt sich in seinem Büro und hält sich die Ohren zu. Der Widerstand, der Protest auf der Straße wird immer lauter. Klar, die Leute werden auch immer wütender. Naumburgs Friedensbewegung zieht derweil immer mehr Leute aus Nah und Fern an. Gut so, weiter so, nächste Woche gibt es auch wieder einen Mittwoch!

Und hier wieder die Rede von Initiator Jens Tier:

Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht !

Liebe Freunde, aus nah und fern, herzlich willkommen zu unserer Demonstration:

NAUMBURG ZEIGT GESICHT für Frieden, Freiheit und Selbstbestimmung!

Auch in dieser Woche reißen die guten Nachrichten nicht ab. Sparen ist die oberste Pflicht in Deutschland, wenn man kein Politiker oder Hofnarr dieser Clique ist. Und da sind sie wieder diese nicht zu übertreffenden Spartipps unserer Traumtänzer. Diese Woche aus Berlin.

Diesmal von der, für Ihr spezielles Verhältnis zur Wahrheit, bekannten Oberbürgermeisterin: Bäcker sollen nur noch Kastenbrote backen, das spart 15% + X Energie, mein Vorschlag: digital backen, wie Bernd das Brot aus dem KIKA! Außerdem sollen Singlekühlschränke, die fast leer sind mit leeren Flaschen befüllt werden, das spart nochmal 15% + X. Ich frage mich, wie soll man nur die ganzen Politiker in die engen Single Kühlschränke bekommen? Vor Allem, wenn man an das Führungsduo der Grünen denkt!

Außerdem sollen Arbeitnehmer ins Homeoffice geschickt werden. Um zu Hause zu frieren oder um Bilder des Hunger Winters von 1946 in den woken, klimaneutralen Vorzeigefirmen zu vermeiden?

Unser nicht zu übertreffender Wirtschaftsminister konnte nicht wissen, dass die Firmen im Energiesektor miteinander verflochten sind. Woher auch, Firmengeflechte sind in der Wirtschaft etwas ganz Ungewöhnliches! Wer im Leben noch nie in der freien Wirtschaft gearbeitet hat, dem kann so etwas schon komisch vorkommen!

Weil bereits bei der Gasumlage die geballte Kompetenz des Wirtschaftsministers einfloss und es so hervorragend funktioniert hat, will er jetzt gleich noch, mit Hilfe der Vorsitzenden der Europäischen Kommission, in den Strommarkt eingreifen – was man so begreifen sollte: Jetzt will er auch noch den europäischen Strommarkt zerstören.

Klimaneutralität ist das Stichwort, die Wunderwaffen dieser Klimaneutralität, die Windräder verlieren gerade Ihre Unschuld: Neben den bekannten Nebenwirkungen, der massiven Zerstörung unserer Umwelt, wurde in jüngster Vergangenheit bekannt:

Die Getriebe der Windräder sind mit hunderten Liter Mineralöl und die Schaltanlagen mit einem die Ozonschicht schädigenden wahren Klimakiller befüllt. SF 6, Schwefelhexafluorid, ein reaktionsträges Gas, welches eine atmosphärische Lebensdauer von 3.200 Jahren hat. Warum sollten die Atomkraftwerke nicht mehr betrieben werden? Waren es die Halbwertzeiten? Anscheinend gibt es Gute und Schlechte Halbwertzeiten.

Auch der ständige Ruf nach weiteren Fachkräften blieb nicht ungehört, nach serbischen Angaben stehen derzeit etwa 10.000 Migranten an der serbisch- ungarischen Grenze, so Viele, wie seit 2015 nicht mehr – und, die besonders gute Nachricht: Alle wollen ins gelobte Land!

Dass diese Anzahl nicht ausreichen wird ist klar, in einem Land, welches demnächst „Klimaneutral“ sein will und deshalb bald auf altbewährte Verkehrsmittel, wie Esels- und Ochsenkarren zurückgreifen muss.

Zufälle gibt es! Ex Kanzler Schröder, wird wegen seiner Tätigkeit im Aufsichtsrat von Gazprom und seiner persönlichen Freundschaft zu Putin permanent angegriffen. Ex Gesundheitsminister Rössler (FDP) sitzt im Aufsichtsrat von Uniper, der finnischen Staatsfirma, in deren Kassen unser Geld aus der Gasumlage direkt fliesen soll. Das sind sicher reine Zufälle und haben mit Korruption nichts, aber auch gar nichts zu tun!

Unsere überragende Außenministerin hat, trotz verfrühter Siegesmeldungen aus der Ukraine festgestellt: Der Konflikt wird sich noch jahrelang hinziehen, wir unterstützen weiter konsequent. Dieser Aussage sollte man den verdienten Applaus nicht verweigern, denn wer so kriegsgeil wie die Grünen ist, der braucht immer seinen Krieg. Außerdem kann man damit weiterhin das eigene, völlige Versagen, Russland und Putin in die Schuhe schieben.

Für unseren Cheflobbyisten der Pharmaindustrie, den irren Professor, kommt es gerade knüppeldick: Sein wichtigster amerikanischer Verbündeter, der Tier- und Menschenquäler Fauxi tritt zurück. Die Ratten verlassen das sinkende Schiff! Vielleicht hat es damit etwas zu tun:

Der Oberste Gerichtshof hat in einer Klage von John F. Kennedy Jr. festgestellt, dass Covid Impfstoffe keine Impfstoffe sind.  Die durch Covid mRNA Gentherapien verursachten Schäden sind irreparabel. Damit ist das wichtigste Narrativ der Impfmafia zusammen gebrochen. Der Nürnberger Kodex ist voll umfänglich anzuwenden, auch das stellte das höchste amerikanische Gericht fest!

Doch der Irre Professor redet schon wieder unbekümmert von pandemischer Lage und Lockdown im Herbst. Es ist wirklich Zeit, Ihm seine Lieblingsjacke, die mit dem Verschluss hinten, anzuziehen und in Therapie zu verbringen.

„Du wirst morgen sein, was Du heute denkst!“ Buddha

In diesem Sinne, für unserer Freiheit, für unsere Zukunft – Auf die Straße!

2022 09 01 15.12.14

Themen

Karl Lauterbach (Bild: shutterstock.com/Juergen Nowak)
AfD
Brisant
Corona
Urteil (Bild: shutterstock.com/Von Studio Romantic)
Deutschland
Gender
EU
Islam
Deutschland
Klima
Linke Nummern
Brisant
Migration
Satire
Ukraine
Politik
Wirtschaft