Foto: Olaf Scholz (über dts Nachrichtenagentur)

Scholz rechnet nicht mit Blackout im Winter – Wer macht als Erster das Licht aus?

Berlin – Der Diener der Grünen, Bundeskanzler Olaf Scholz macht das, was sein Meister von ihm erwartet: Er versucht zu verhindern, dass Deutschland mit billiger und sauberer Energie durch den Winter kommt: Der SPD-Politiker glaubt nicht, dass es im Winter zu einem Blackout kommen wird. „Wir haben alles dafür getan, dass es nicht dazu kommt“, sagte er im ZDF-Sommerinterview. Zum Beispiel habe man Kohlekraftwerke aus der Bereitschaft wieder in den Betrieb genommen. (Als ob das wirklich alles wäre!)

Ausschließen könne er einen Blackout zwar nicht, nach „menschlichem Ermessen“ habe man aber die Grundlage geschaffen, dass es nicht dazu kommen werde. „Ich bin auch sehr sicher, dass uns das erspart wird“, so Scholz. (So redet eine Beruhigungspille).

CDU-Chef Friedrich Merz hatte nämlich zurecht zuvor vor einem Blackout gewarnt, sollte die Ampel-Regierung am Atomausstieg festhalten.

„Es droht eine vollkommene Überlastung des Stromnetzes im Herbst und Winter sowie eine mangelhafte Versorgung mit Strom“, sagte Merz der „Bild am Sonntag“.

So wird es auch kommen, schließlich spielen die Grünen hier die entscheidende Rolle. (Mit Material von dts)

Themen

AfD
Bild: Von bibiphoto / shutterstock.com
Brisant
Corona
Deutschland
Gender
EU
Islam
Corona
Energie
Elon Musk (Bild: shutterstock.com/Rokas Tenys)
Aktuelles
Aktuelles
Deutschland
Satire
Ukraine
Politik
Energie