Prof. Dr. Dr. h.c. Hans Joachim Schellnhuber, Gruender und Leiter des Potsdam-Institut fuer Klimafolgenforschung (PIK) Potsdam - Foto: Imago

Wissenschafts-Voodoo: Der Ärger steigt mit der Temperatur

Potsdam – Die Kaffeesatzleser vom „Potsdam Institut für Klimafolgenforschung“ folgen forsch der Absicht, den Ärger über das politische Totalversagen der Volksvertretungs-Simulanten dem Wetter in die Schuhe zu schieben. Das heißt: Wenn Sie wütend werden, weil sie den Lauterbach, die Baerbock, den Habeck, den Scholz, den dementen Joe von über’m großen Teich oder einen ihrer servilen Speichellecker aus dem Medien-Mainstream wieder einmal bei dem Versuch ertappt haben, Ihren Verstand mit schwachsinnigen Behauptungen zu beleidigen, – und wenn Sie daraufhin in den sozialen Netzwerken Ihrem berechtigten Frust freien Lauf lassen, dann hängt die Art & Weise, in welcher Sie sich äußern, von den momentan herrschenden Temperaturen ab, nicht vom Sachverhalt, über den Sie sich echauffieren.

Auf seiner Seite gibt das PIK bekannt, wo es sein Geld herbekommt: Die Kaffeesatzleserei der Auftrags-Klimahysteriker wird zu etwa gleichen Teilen vom Bund und dem Land Brandenburg finanziert. In welcher Höhe, wird von den Volksvertretungs-Simulanten festgelegt, denen das PIK nach dem Mund zu reden hat. Ist das PIK schön brav, beläuft sich die Förderung wie im Jahre des Bravseins 2021 auf 12,6 Millionen Euro Ihres Steuergeldes. Dazu kamen Drittmittel für Kaffeesatz-Forschungsprojekte in Höhe von 19,2 Millionen Euro.

Wenn Sie nun der Ansicht sind, diese Meldung sei wegen der wenig neutralen Art, in der sie formuliert ist, genau die Art von Hassrede, die das PIK meint: Sie wird gerade verfasst bei einer Außentemperatur von 17 Grad, was wiederum genau die Temperatur ist, bei welcher der Mensch laut PIK am friedfertigsten sein müsste. Nicht auszudenken, was hier zu lesen wäre, hätte es nur 2 Grad mehr.

Die Kaffeesatzleser vom PIK – Screenshot Twitter

Andernorts wurde dieser Tweet bereits als Beleg dafür bezeichnet, daß sich die Wissenschaftsnation Deutschland deutlich auf dem Weg zurück ins Mittelalter befindet. Damals hatten Alchemisten versucht, Gold aus Blei herzustellen. Der Fortschritt bestehe lediglich darin, daß die Alchemisten von damals zu den Kaffeesatzlesern der Klimafolgenforschung von heute  geworden seien, weshalb sie nicht mehr Blei in Gold zu verwandeln trachten, sondern ihr bleifreies Geschwätz. (RB)

Themen

Karl Lauterbach (Bild: shutterstock.com/Juergen Nowak)
AfD
Brisant
Corona
Oliver Pocher (Bild: IMAGO / Kirchner-Media)
Deutschland
Gender
Aktuelles
Islam
Brisant
Klima
Deutschland
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Gespräch
Migration
Satire
Politik
Wahlkampf
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Gespräch