Foto: Robert Habeck (über dts Nachrichtenagentur)

Antrag: Habeck soll Betriebskosten übernehmen!

Die Aufregung war groß nach dem geistigen Aussetzer unseres allseits geschätzten Bundeswirtschaftsminister. Die „Bild“ schrieb dann:

Wirtschaftsminister Robert Habeck (53, Grüne) wurde Dienstagabend in der Talk-Sendung „Maischberger“ gefragt, ob er an eine Insolvenzwelle im Winter glaube. Seine unfassbare Antwort: „Nein, tu ich nicht. Ich kann mir vorstellen, dass bestimmte Branchen einfach erst mal aufhören zu produzieren.“ Wie bitte? Ganze Branchen hören „einfach erst mal auf zu produzieren“, gehen aber nicht pleite?

Die Opposition, das Handwerk, der Mittelstand und alle Bürger, die noch 1 und 1 zusammenzählen können, waren fassungslos über Habecks Ahnungslos-Aussagen.

Und jetzt gibt es einen Konter – im Netz gefunden. Einen Antrag, der den Etat des  Bundeswirtschaftsministerium mit Sicherheit sprengen könnte, die Beamten aber mindestens schwer beschäftigen wird:

Sehr geehrter Herr Wirtschaftsminister Habeck,

gemäß Ihrer Aussage bei der ARD Talkrunde Maischberger am 06.09.2022 stelle/n ich/wir ab dem 01.10.2022 einen Antrag auf Übernahme der Betriebskosten und der Löhne zum Erhalt des Unternehmens während der Zeit der von Ihnen vorgeschlagenen vorübergehenden Betriebsstilllegung.

Die Betriebskosten inkl. Löhne belaufen sich auf eine Summe von monatlich X Euro.

Bitte überweisen Sie den Betrag regelmäßig zum 1. eines Monats auf das unten stehende Konto.

Bitte teilen Sie mir/uns mit, ab wann die Notlage beendet ist, damit ich meinen/wir unseren Betrieb wieder aufnehmen kann/können und Sie die Fortzahlung der Betriebskosten einstellen werden.

Vielen Dank.

Mit Freundlichen Grüßen

poststelle@bmwk.bund.de

oder

Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz

11019 Berlin

Bitte entsprechend ausfüllen und abschicken. Danke.



Themen

Karl Lauterbach (Bild: shutterstock.com/Juergen Nowak)
AfD
Brisant
Corona
Deutschland
Gender
Aktuelles
Islam
Brisant
Klima
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Aktuelles
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Gespräch
Migration
Satire
Politik
Wahlkampf
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Gespräch