Impfzwang (Bild: shutterstock.com/ Von LookerStudio)
Impfzwang (Bild: shutterstock.com/ Von LookerStudio)

Es geht wieder los: Bestellungen für neuen Corona-Impfstoff ziehen an

Diesen Winter könnte es noch mal einen Impfstoff-Boom geben. Einfach, weil die Bürger massenweise zu Hause hocken, frieren und sich dann naturgemäß erkälten werden. Und natürlich wird dann dieser ganz normale und überwiegend harmlose Schnupfen zur Corona-Erkrankung hochgejazzt. Irgendwie muss man ja den Stoff, aus dem die Albträume sind, loswerden. Wer will Lauterbach schon gerne hängen lassen. Gut, dass sich die Ärzte und Apotheker bereits jetzt schon auf den zu erwartenden Ansturm vorbereiten:

Die Nachfrage nach Corona-Impfungen zieht wieder etwas an. „Die neue Bestellmöglichkeit des Impfstoffs BA.1 hat zu sechsmal höheren Bestellungen geführt als in den Vorwochen“, sagte Thomas Preis, Chef des Apothekerverbands Nordrhein, der „Rheinischen Post“ (Dienstag). „Der ganz große Run auf den Impfstoff bleibt aber bisher in Arztpraxen und Apotheken noch aus.“

Die verhaltene Nachfrage resultiere auch aus der fehlenden Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko), so Preis weiter. Für Dienstag wird eine Empfehlung der Stiko zu den Omikron-Varianten BA.1 und BA.5 erwartet. Der Apothekerverband kritisiert, dass es für die neuen Impfstoffe kein digitales Zertifikat gibt.

„Bislang haben Ärzte und Apotheker den Bürgern das Impfzertifikat als QR-Code oft mitgegeben. Bei einer Impfung mit den neuen Vakzinen BA.1 und BA.4/5 ist das aus technischen Gründen noch nicht möglich. In der IT-Maske sind diese Impfstoffe aufgrund fehlender EU-Spezifikationen derzeit noch nicht eingetragen“, sagte Preis.

„Hier werden die Bürger den manuellen Eintrag aus dem gelben Impfbuch später als Zertifikat nachtragen lassen, etwa in Apotheken.“

Die Stiko wird schon noch liefern, hat sie bislang ja immer zuverlässig getan und das mit dem QR-Code wird mit Sicherheit auch noch irgendwann klappen. Spätestens, wenn eine neue Variante auftaucht und nach einem neuen Impfstoff geschrien wird.

Und wenn alles gut geht, die Medien wieder mitspielen und Lauterbach nicht nachgibt, werden sich bestimmt 10-20 Prozent nochmals geimpft haben. Der Rest wird Tempotaschentücher benutzen. (Mit Material von dts)

Themen

Karl Lauterbach (Bild: shutterstock.com/Juergen Nowak)
AfD
Brisant
Corona
Oliver Pocher (Bild: IMAGO / Kirchner-Media)
Deutschland
Gender
Aktuelles
Islam
Brisant
Klima
Deutschland
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Gespräch
Migration
Satire
Politik
Wahlkampf
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Gespräch