Brennendes Auto (Symbolfoto:Durch Leon Rafae/shutterstock)

Neue Sixt-Werbung: Wir machen den Blackout

Gibt es bald eine neue Sixt-Kampagne, die den Blackout bewirbt?

Deutschlands größter Autovermieter Sixt nimmt Abschied von Benzin und Diesel. „Bis Ende des Jahrzehnts wollen wir 70 bis 90 Prozent unserer Flotte in Europa auf elektrifizierte Fahrzeuge umgestellt haben“, sagte Vorstandschef Alexander Sixt dem „Handelsblatt“ (Dienstagausgabe). Der Autovermieter wolle seine Kunden „flächendeckend für Elektroautos begeistern“ und künftig die Stromer viel prominenter bewerben.

Zudem steckt das Unternehmen 50 Millionen Euro in den Ausbau eines eigenen Ladenetzes. Sixt will insbesondere die Stationen in den Flughäfen und den Innenstädten mit Schnelladern ausrüsten. „Heute kommen die Autos vollgetankt zurück, in Zukunft gehen wir aktuell davon aus, dass wir das Laden für den Kunden übernehmen“, sagte der Manager.

Die geringere Reichweite von Elektroautos und das komplizierte Laden hat Sixt bislang davon abgehalten, mehr Stromer in die Flotten zu nehmen. Sixt unterhielt in Europa im ersten Halbjahr 137.000 Autos, zehn Prozent davon fuhren elektrisch oder waren Hybride. Sixt geht davon aus, dass sich der Umstieg auch für die Kunden rechnet: „Gerade im Verbrauch fährt man auf Basis aktueller Energiepreise deutlich günstiger als mit vergleichbaren Autos mit Verbrennungsmotor.“

Ob sich das im Preis wiederspiegeln wird, ist fraglich. Die Anschaffungs- und Ausfallkosten sind doch eher etwas hoch. Und die Strompreise schießen weiter in die Höhe. Hier wird wohl ebenfalls aus ideologischen Gründen umgesattelt. Schade, Sixt war mal ein erfolgreiches Unternehmen, jetzt gehören sie zu den Konzernen, die auf den Blackout setzen. Aber kann ja sein, dass einige Kunden Feuer und Flamme für diesen Vorstoß sind. Für viele allerdings ist Sixt jetzt kein Option mehr, man will ja auch irgendwann irgendwo mit dem teuren Auto ankommen. (Mit Material von dts)

Themen

Karl Lauterbach (Bild: shutterstock.com/Juergen Nowak)
AfD
Brisant
Corona
Deutschland
Gender
Aktuelles
Islam
Brisant
Klima
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Aktuelles
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Gespräch
Migration
Satire
Politik
Wahlkampf
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Gespräch