Foto: Manfred Weber (über dts Nachrichtenagentur)

Totalitarismus pur! EU-Abgeordnete fordern Manfred Weber auf, rechte Regierung in Rom zu verhindern

Katarina Barley (SPD), Daniel Freund (Grüne) und Moritz Körner (FDP) heißen die drei EU-Abgeordneten, die den Chef der Europäischen Volkspartei (EVP), den CSU-Mann Manfred Weber, auffordern, die demokratisch gewählte Regierung in Italien zu verhindern.

„Europäische Grundwerte dürfen nicht geopfert werden, um Regierungsbeteiligung zu erkaufen“, heißt es in einem Brief an den CSU-Politiker Weber vom Dienstag. Autoren des Briefes laut der Welt: Die weit-links-außen SPD-Figur Katarina Barley, ihr grüner Genosse Daniel Freund und der mit einem FDP-Parteibuch ausgestattete Fake-Liberale Moritz Körner. Die unglaubliche Aufforderung des Trios an Weber, der sowohl Präsident des Parteienverbunds als auch Chef der EVP-Fraktion im EU-Parlament ist: „Wir möchten Sie daher bitten, auch die EVP-Mitglieder in Italien auf diesen pro-demokratischen und pro-europäischen Konsens zu verpflichten“, heißt es in dem Brief. Es sei nicht zu spät, „eine rechtsextreme Regierungschefin Giorgia Meloni in Italien zu verhindern“.

Die drei Antidemokraten, die dazu aufrufen, den Wählerwillen der Italiener zu missachten und eine demokratische Wahl zu sabotieren, bedienen sich dem immer selben links-grünen Diskriminierungswaffen und „warnen“ in ihrem Brief an Weber, Meloni vertrete „rechtspopulistische Positionen, die nicht mit Europäischen Grundwerten vereinbar sind, die offen zur Diskriminierung von Menschen aufrufen und die die grausamsten Verbrechen in der Europäischen Geschichte leugnen“. Weiter heißt es im besagten Pamphlet: Italien dürfe nicht zum Präzedenzfall für Europa werden und „noch mehr rechtsextreme Parteien in ihrem Machtstreben mit konservativen Kräften paktieren“. Wer sich mit den Extrem-Rechten verbünde, der zähme sie nicht.

Weber wird von Barley, Freund und Körner nahegelegt, dass er als EVP-Chef den italienischen Mitgliedern kommunizieren solle – sprich erpressen – , „dass es keine Beteiligung der EVP an einer rechtsextremen Regierung in Italien geben darf“. Andernfalls dürfe die Forza Italia keine Zukunft in der EVP haben.

Im Kommentarbereich der Welt macht sich aktuell Empörung über dieses undemokratische Ansinnen dieser drei EU-Gestalten breit:

„Diese Forderung der Dame Barley sowie der Herren Freund und Körner ist eine ungeheuerliche Unverschämtheit! Linke, grüne, liberale Politiker in der EU, vor allem aber auch in Deutschland entfernen sich immer mehr von den Menschen, die sie regieren. Sie stellen sich nicht der Tatsache, dass die meisten Europäer die links/grüne , sich immer weiter von der Lebensrealität der Menschen entfernende Politik satt haben. Alles, was nicht in ihren beengten Horizont passt, ist böse und rechts und muss bekämpft werden. Anstatt sich sachlich und argumentativ mit der Tatsache auseinanderzusetzen, dass die rechten Parteien in Europa immer mehr Stimmen bekommen, haben diese unfähigen Gestalten keinen anderen Plan, als radikale, nicht demokratische Maßnahmen zu ergreifen! Das – und nichts anderes – müssen wir alle verhindern!“

(SB)

Themen

AfD
Brisant
Corona
Deutschland
Gender
EU
Islam
Corona
Energie
Medienkritik
Aktuelles
Deutschland
Satire
Ukraine
Politik
Container (Bild: shutterstock.com/Von MOLPIX)
Wirtschaft