Elon Musk (Bild: shutterstock.com/Rokas Tenys)
Elon Musk und Twitter: Im Fadenkreuz der Globalisten (Bild: shutterstock.com/Rokas Tenys)

Wie jetzt? Elon Musk will Twitter nun doch kaufen

New York – Was für ein Chaos! Oder doch “nur” Strategie, um die Gegner mürbe zu machen? Tech-Milliardär Elon Musk will den Kurznachrichtendienst Twitter nun angeblich doch kaufen. Und das zum ursprünglich vereinbarten Preis von 54,20 US-Dollar pro Aktie, wie er nun der US-Börsenaufsicht SEC mitteilte. Er beabsichtige, die in der Fusionsvereinbarung vom 25. April vorgesehene Transaktion zu den darin festgelegten Bedingungen abzuschließen.

Voraussetzung dafür sei, dass das Delaware Chancery Court die Verhandlungen der Klage von Twitter gegen Musk aussetzt. Es wird davon ausgegangen, dass der Kauf von Twitter sich damit auf 44 Milliarden US-Dollar beläuft. Zuvor hatte Musk beim angekündigten Twitter-Kauf einen Rückzieher gemacht.

Und das angeblich, weil er Beweise verlangte, dass Spam- und Fake-Konten weniger als fünf Prozent der Benutzer ausmachten. Nach Ansicht mancher Marktkommentatoren was das aber nur ein Vorwand, um aus dem Deal auszusteigen.

Die linken Meinungsmacher werden also weiter zittern müssen. Alleine das ist schon ein kleiner Erfolg. (Mit Material von dts)

Themen

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen