Erdingers Absacker; Bild: Collage
Erdingers Absacker; Bild: Collage

Erdingers Absacker: Bigotte und Pharisäer so weit das Auge reicht

+++ Die AfD hat bei der Landtagswahl in Niedersachen enorm zugelegt und landete letztlich bei 11 Prozent, was einer Verdoppelung entspricht. Das konnte natürlich nicht einfach so hingenommen werden, ohne daß sich selbsternannte Bessermenschen im Wahn von ihrem Alleinbesitz jeglicher Moral – „denksystematische Nazis“ also – dazu berufen gefühlt hätten, den AfD-Wählern einen Verlust der lieben Menschlichkeit zu attestieren.

Maek Shore Twitter
Der Bessermensch twittert – Screenshot Twitter

Ein inexistenter Experte für Erbarmen & Dreckspack erklärte, solche Bessermenschen selbst seien das erbärmliche Pack. Die Erbärmlichkeit bestehe darin, daß sie nicht einmal mehr in der Lage seien, einwandfrei zu erkennen, was der Unterschied zwischen einem Verlust und einer Aberkennung ist. Im Beispiel hier oben sei es der Bessermensch, der 400.000 „die Menschen“ die Menschlichkeit aberkennt. Abhanden gekommen sie sie ihm jedoch selbst, nicht den 400.000. +++

+++ Hier ein Tweet von Herrn Markus Decker (58). Herr Markus Decker (58) ist seines Zeichens Medien-Propagandist (58), im Fachjargon „Journalist“ (58) für das Redaktionsnetzwerk Deutschland, jenem Zusammenschluß von Propagandisten (123.876), die dem gesellschaftlichen Dissens und damit der Demokratie den Krieg erklärt haben. Sein Kommentar zur Landtagswahl in Niedersachsen:

Markus Decker AfD
Markus Decker, rnd-„Journalist“ – Screenshot Twitter

Ein inexistenter Experte für Schäden & Dachdeckung erklärte, es käme nicht darauf an, was Herr Markus Decker (58) zu meinen & zu finden beliebt. Er tippe seine Tweets ohnehin für jene epidemisch vorhandenen, „denksystematischen Nazis“, die sich in Deutschland wieder einmal für „Bessermenschen“ halten. Auf deren Ansichten sei aber, nachdem sie die jahrzehntelang verbreitet hatten, allein schon wegen der Urteilskraft, die sich nach so langer Zeit zwangsläufig herausbilden muß,  mit „Fug & Recht geschissen“.  Einen demokratischen Dialog könne es logischerweise nur mit Demokraten geben. Wer sich bemüßigt fühle, sich das Maul über die Wahlentscheidungen anderer Menschen zu zerreißen, um im selben Atemzug deren Vormund zu geben, sei evident kein Demokrat. Zur Läuterung Deckers empfehle er ihm den Aufenthalt in einer kalten Wohnung bei Wasser und Brot. Aus Gründen der Geselligkeit könne er ja Vizekanzler Habeck zu sich einladen und das Wasser aus der Toilette brüderlich mt ihm teilen. Habeck würde bekanntlich gern in einer Welt leben in welcher er sauberes Wasser aus der Toilette trinken kann.

Habeck Toilette
Habecks Wunschwelt: Wasser aus der Toilette trinken – Screenshot YouTube +++

+++ Seit 1972 für Deutschland im Bundestag: Wolfgang Schäuble (80). Der Mann hat mitbekommen, wie es in einem zivilisierten Land zugeht. Anscheinend hat es ihm nicht gefallen. Zu der Vorstellung, daß im kommenden Winter viele Deutsche frieren müssen, meinte der Alterspräsident des Bundestags am heutigen Tage: „Dann zieht man halt einen Pullover an. Oder vielleicht noch einen zweiten Pullover. Darüber muss man nicht jammern, sondern man muss erkennen: Vieles ist nicht selbstverständlich.“ Ein inexistenter Experte für Heimat, Zivilisation & Gemütlichkeit äußerte daraufhin den Verdacht, der Alterspräsident des Bundestags könnte es nicht so mit den Selbstverständlichkeiten einer zivilisierten Nation auf der Nordhalbkugel haben, da er sonst nichts von Pullovern erzählen würde, sondern von fähigen und unfähigen Regierungen, gebrochenen Amtseiden, vergessenen Spenden, ARD-Programmdirektorinnen und dergleichen mehr.

Schaeuble
Wahre Stimmungskanone & Pulloverfreund: Der Alterspräsident des Bundestags, Herr Wolfgang Schäuble (80) – Screenshot „inFranken.de“ +++

 

+++ Ein inexistenter Experte für Prognosen & Sinnfragen betrachtete dieser Tage sorgenvoll das untenstehende Bild und fragte dann in die Runde, ob sich irgendwer vorstellen könne, daß die weitere Lebensplanung der abgebildeten Personen einen geruhsamen Lebensabend in Deutschland vorsieht. Abgesehen von etwas Gehüstel und Geräusper erntete der inexistente Experte nur betretenes Schweigen. Keiner aus der Runde blickte ihm ins Gesicht, um mit einem kräftigen „Ja!“ zu antworten. Daraufhin seufzte der inexistente Experte, weit hätten „wir“ es gebracht.

Kabinett
Zukünftige Pensionäre – aber wo? – Screenshot bundesregierung.de +++

 

+++ Der kleine Junge auf dem Bild hier unten heißt Gabriel Assange. Er möchte so gern, daß sein Papa aus der Haft entlassen wird. Sein Papa ist unschuldig. Er hatte nur die kriminellen Machenschaften der russischen Regierung aufgedeckt und wurde vom bösen Herrn Putin dafür in den Kerker geworfen. Das ist schade. In der westlichen Welt wäre das nicht passiert. Weil die westlichen Regierungen keine kriminellen Machenschaften kennen, und wenn sie welche kennen würden, dann würden sie niemals einen Journalisten dafür in den Kerker werfen, daß er sie aufgedeckt hat. Weil es im Westen nämlich westliche Werte gibt. Ein inexistenter Experte für Konfusion & Irrtum sagte, man müsse sehr aufpassen, daß man da nichts verwechsle. Daß der Herr Snowden inzwischen die russische Staatsbürgerschaft bekommen habe, hänge damit zusammen, daß er im Westen gelogen habe bis sich die Balken gebogen hätten. Da könne man mal sehen, was diese Russen für welche sind.

Gabriel Assange
Gabriel Assange – Screenshot Facebook +++

 

+++ Den Grünen-Bundestagsabgeordneten Konstantin von Notz (51),Vorsitzender des Parlamentarischen Kontrollgremiums zur Kontrolle der Nachrichtendienste des Bundes, befiel ein gewisses Unwohlsein wegen der mit chirugischer Präzision durchgeführten Raketenangriffe u.a. auf ganz bestimmte Gebäude in Kiew als Reaktion auf die Zerstörung der Brücke von Kertsch. Getroffen wurde in Kiew auch das deutsche Konsulat.  Konstantin von Notz twitterte:

Konstantin von Notz 1
Unerträglich: Konstantin von Notz – Screenshot Facebook

Ein Twitter-User aus dem Erzgebirge outete Herrn von Notz jedoch sofort als einen Hypokriten und zeigte ein Bild aus Belgrad 1999. Damals regierte in Deutschland eine rot-grüne Koalition.

Konstantin von Notz 2
Sehr erträglich: Bombardierung einer europäischen Hauptstadt – Screenshot Facebook +++

 

 

 

Themen

Nicole Höchst MdB; Bild: Nicole Höchst
Brisant
Brisant
Karl Lauterbach (Bild: shutterstock.com/Juergen Nowak)
Corona
Deutschland
Gender
Anthony Fauci (Bild: IMAGO / ZUMA Wire)
International
Islam
Deutschland
Deutschland
Linke Nummern
Medienkritik
Migration
Satire
Ukraine
Politik
Wirtschaft