Der Bundespräsident hält eine Weihnachtsansprache - Foto: Collage

Angstbüx Steinmeier?

Berlin – Hat diesem ansonsten doch so tapferen Mann in letzter Sekunde der Mut verlassen?

Es wird wohl wieder nichts mit einem Besuch des Bundespräsidenten in der Ukraine: Frank-Walter Steinmeier hat laut eines Berichts der „Bild“ die für Donnerstag geplante Reise nach Kiew kurzfristig abgesagt. Die Zeitung beruft sich auf „Regierungskreise in der Ukraine und in Berlin“. Demnach hatten das Auswärtige Amt, das Bundesinnenministerium und deutsche Sicherheitsbehörden dem Bundespräsidialamt von einer Kiew-Reise abgeraten.

Bereits am gestrigen Dienstag soll die Entscheidung gefallen sein, den Besuch abzusagen. Er solle allerdings zeitnah nachgeholt werden, wie es hieß. Wie „Bild“ weiter schreibt, zeigt man sich in Kiew verwundert über die Absage: „Während der Bundespräsident seinen Besuch absagt, gibt es viele internationale Diplomaten und Gäste, die gerade jetzt in der Hauptstadt Präsenz zeigen wollen“, zitiert „Bild“ einen ukrainischen Regierungsbeamten.

Am Mittwoch besuchte der griechische Außenminister Kiew. Für Donnerstag wird ein weiterer hochrangiger Besuch eines anderen Staatschefs erwartet.

Andere deutsche Politiker waren ebenfalls schon in Kiew und werden in naher Zukunft die schöne Stadt besuchen. Gehört ja mittlerweile zu guten Ton.

Was also steckt wirklich hinter der Absage? Was weiß der Auslandsgeheimdienst? Ist Putin kurz davor, die ukrainische Hauptstadt in Schutt und Asche zu legen, oder ist Steinmeier einfach nur ein Angsthase. (Mit Material von dts)

Themen

Karl Lauterbach (Bild: shutterstock.com/Juergen Nowak)
AfD
Elon Musk (Bild: shutterstock.com/Rokas Tenys)
Brisant
Corona
Brisant
Gender
International
Islam
Deutschland
Klima
Linke Nummern
Deutschland
Migration
Satire
Ukraine
Politik
Wirtschaft