Kita-Kinder lernen, ihre Eltern zu überwachen: Die ekelhafteste Polit-Propaganda seit dem DDR-Ende

Es gibt sehr viele, sehr gute Gründe, warum der Staat und warum Politiker mit ihren Überzeugungen gerade in den ersten Lebensjahren eines Menschen nichts, aber auch gar nichts zu suchen haben. Sondern warum das ausschließlich die Aufgabe der Erziehungsberechtigten ist. Also der Familie.
Was wir Ihnen heute zeigen, ist ein erschreckendes, zutiefst verstörendes Beispiel dafür, wie unsere Regierung mit ihrer links-grünen Agenda hart gegen diese Annahme verstößt.
Wenn Sie es nicht gesehen haben, werden Sie es nicht glauben: Mit einer knapp 12 Millionen Euro an Steuergeld ausgestatteten Stiftung wird dafür gesorgt, dass sich ihre Ideologie an den Orten verbreitet, die eigentlich vollständig politikfrei sein sollte: In unseren Kindergärten.
Das geht sogar so weit, dass Kinder dazu aufgefordert werden, ihre eigenen Eltern zu erziehen und zu maßregeln, wenn sie nicht der grünen Ideologie folgen. Die Initiative dazu heißt: „Das Haus der kleinen Forscher“. Klingt irgendwie süß, oder? Ist es aber nicht.

Folgen Sie uns auch auf Instagram und Twitter!
Instagram: https://www.instagram.com/achtung.reichelt
Twitter: https://twitter.com/jreichelt

Direktlink zum Video

Themen

AfD
Corona
Särge (Symbolbild: shutterstock.com/Von Maciej Tolwinski)
Corona
Brisant
Gender
Aktuelles
Brisant
Brisant
Brisant
Obdachlos (Bild: shutterstock.com/Srdjan Randjelovic)
Deutschland
Hintergrund
Migration
Satire
Brisant
Wahlkampf
Lotto Gewinnchancen - So steht es um die Wahrscheinlichkeit einer Ausschüttung
Wirtschaft, Tipps

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen