Symbolfoto: Pixel-Shot/Shutterstock

Unfassbar: Lauterbach will Vorsorgeuntersuchungen bei Kindern aussetzen!

Berlin – Immer auf die wehrlosen Kleinen. Böse Zungen könnten jetzt sogar behaupten, dieser Bundesgesundheitsminister würde unsere Kinder „schänden“, zumindest ihre Gesundheit schädigen wollen mit seiner kranken Politik: Denn angesichts der hohen Belastung von Kinderkliniken und Kinderärzten aufgrund der aktuellen Infektionswelle, appelliert Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) an Eltern, Vorsorgeuntersuchungen ihrer Kinder für wenige Wochen zu verschieben. Dies solle jedoch nur geschehen, sofern es im Einzelfall vertretbar sei, teilte das Gesundheitsministerium mit. Dadurch sollen die Kinderarztpraxen entlastet werden.

Wer trotzdem kinderärztlichen Rat brauche, solle am besten zunächst telemedizinische Beratung suchen. Zur Entlastung der Situation schreibt das Gesundheitsministerium zudem auch für Kinderärzte die Möglichkeit zur telefonischen Krankschreibung fort. Eltern hätten so die Möglichkeit, bei einer Erkrankung ihres Kindes zu Hause zu bleiben und trotzdem den Anspruch auf Krankengeld zu behalten.

Lauterbach will den Kinderstationen helfen, indem er es Krankenhäusern ermöglicht, Personal in diese Stationen zu verlagern. Dafür hat er die Krankenkassen am Donnerstag aufgefordert, vorübergehend die Personaluntergrenzen nicht mehr zu überprüfen.

Was ist mit diesem Gesundheitssystem nur los, warum ist es so krank? Was wurde versäumt und wer ist wohl dafür verantwortlich?

Ist es wirklich das erste Mal, dass es die Kleinen in dieser Jahreszeit so schwer erwischt? Wurden Atemwegserkrankungen früher einfach so mitgenommen – und das Immunsystem dabei trainiert? Rennen die Eltern jetzt bei jeder Kleinigkeit zum Arzt oder ins Krankenhaus, weil sie durch die Corona-Paniker beim ersten Husten vor Angst erstarren?

Fragen, die dringend beantwortet werden müssten. So geht das auf jeden Fall nicht weiter.

Und mit Karl Lauterbach sowieso nicht. (Mit Material von dts)

Themen

AfD
Brisant
Aktuelles
Deutschland
Gender
International
Islam
Justiz
Deutschland
Brisant
Dunja Hayali (Bild: shutterstock.com/Von Markus Wissmann)
Medienkritik
Migration
Satire
Aktuelles
Politik
Klima