Foto: Stephan Weil (über dts Nachrichtenagentur)

Zu viel linker Hass, zu viel linke Hetze? Weil löscht Twitter-Account

Wer sich in letzter Zeit auf Twitter herumgetummelt hat, wird festgestellt haben, dass sich zunehmend linker Hass und linke Hetze gepaart mit Gelder-, Klima- und Queer-Terrorismus breit gemacht hat. Jetzt hat einer die Schnauze voll:

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat seinen Rückzug von der Plattform Twitter angekündigt. Er habe den Entschluss aufgrund „fehlender Kontrollen und mangelnder Verifizierungen“ getroffen, teilte die Staatskanzlei am Montag mit. Bei dem Kurznachrichtendienst sei es zuletzt zunehmend zu „massenhafter Verbreitung von Hass und Hetze, Falschinformationen und Verschwörungserzählungen“ gekommen.

Die Löschung des Accounts soll am Dienstag erfolgen. Bereits seit Anfang November hatte Weil seinen Twitter-Kanal ruhen lassen. Nach Angaben der Staatskanzlei wollte er die weitere Entwicklung nach der Übernahme der Plattform durch Elon Musk abwarten.

Die neue Twitter-Strategie sei aber „offenbar bewusst darauf ausgelegt, jegliche Kontrolle zu vermeiden und unter dem Deckmantel der freien Rede der Verbreitung von Hatespeech freien Lauf zu lassen“, hieß es. Das sei für ihn „nicht länger hinnehmbar“, so der Ministerpräsident. Auch der von der Staatskanzlei geführte Twitter-Account der niedersächsischen Landesregierung wird gelöscht.

Die Accounts von Weil und der Landesregierung auf Facebook und Instagram sollen unterdessen fortgeführt werden.

Wir werden Herrn Weil vermissen – ach geht ja gar nicht, jouwatch ist ja gesperrt. (Mit Material von dts)

Themen

AfD
Brisant
Aktuelles
Deutschland
Gender
International
Islam
Justiz
Deutschland
Brisant
Dunja Hayali (Bild: shutterstock.com/Von Markus Wissmann)
Medienkritik
Migration
Satire
Aktuelles
Politik
Klima