Foto: Krankenhaus (über dts Nachrichtenagentur)

Deutschland – einfach nur noch krank!

Berlin – Von wegen: Wir brauchen dringend ausländische Fachkräfte. Wir brauchen viel mehr gesunde Fachkräfte – wie diese Horrorzahlen belegen:

Die Beschäftigten in Deutschland waren im Jahr 2021 insgesamt an 697,9 Millionen Arbeitstagen krankgeschrieben. Das schreibt die “Bild” (Dienstagausgabe) unter Berufung auf einen Bericht von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD). Danach entfielen 160,7 Millionen Arbeitsunfähigkeitstage auf Knochen- und Gelenkbeschwerden und 123,3 Millionen auf “Psycho-Krankheiten”, wie die Zeitung schreibt.

Insgesamt waren die Beschäftigten inklusive von Kurzkrankschreibungen im Schnitt 17 Arbeitstage krank. Dadurch kam es zu einem Produktionsausfall von 89 Milliarden Euro. Jeder Arbeitsunfähigkeitstag kostete im Schnitt 128 Euro an Produktionsausfall.

Besonders häufig fehlten dem “Bild”-Bericht zufolge Mitarbeiter in der Land-, Forstwirtschaft und Fischerei (16 Fehltage), im Gastgewerbe (15,4 Tage) sowie Fahrer und Lagerarbeiter (14,9 Tage). Da die Zahl der Beschäftigten je nach Branche schwankt, waren Bereiche mit vielen Arbeitnehmern besonders stark vom Arbeitsausfall betroffen. Die meisten Ausfälle gab es bei öffentlichen und sonstigen Dienstleistungsunternehmen sowie Erziehung und Gesundheit mit 298,1 Millionen Fehltagen.

Beschäftigte im Handel, Verkehr, Gastgewerbe, Information und Kommunikation fehlten an 189,8 Millionen Tagen und Mitarbeiter im Produzierenden Gewerbe 167,4 Millionen Tage.

Irgendwie fehlen hier die Zahlen der ständig krankgeschriebenen Beamten und Angestellten des öffentlichen Lebens. Wurden die unter den Tisch gekehrt, weil dort alles noch viel schlimmer ist? Und wo sind die vielen Millionen “Corona-Quarantäne-Ausfälle”? Sind die vielleicht der Grund, warum hier überhaupt nichts mehr funktioniert. Logisch wäre das ja. (Mit Material von dts)

b5e09756ff144269a42f12041014b5bd

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen