Heftiger Neujahrsempfang der Naumburger Friedensbewegung

Neues Jahr, neues Glück, neuer Anlauf. Auch für 2023 hat sich die Naumburger Friedensbewegung wieder viel vorgenommen:

Und hier wieder die Rede von Initiator Jens Tier:

Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!

Liebe Freunde, aus nah und fern, herzlich willkommen zu unserer Friedensdemonstration:

NAUMBURG ZEIGT GESICHT für Frieden, Freiheit und Selbstbestimmung!

Liebe Freunde, herzlich willkommen zu unserer ersten Friedensdemonstration des neuen Jahres 2023! Ich hoffe, Ihr seid Alle gut und gesund ins neue Jahr gekommen und wart weit genug weg von der innerdeutschen Silvesterfront!

Angriffe auf Feuerwehr, Rettungswagen und Polizei zeigen das neue, bunte Europa. Wie die Bilder belegen, handelt es sich bei den Tätern zum überwiegenden Teil um sogenannte Flüchtlinge, Flüchtlinge, die angeblich vor Krieg fliehen, sich vom Steuerzahler voll alimentieren lassen und Krieg gegen die einheimische Bevölkerung führen.

Die tüchtigen Politiker werden jetzt handeln – sagen Sie! Böllerverbot! Statt die ursächlichen Täter klar zu benennen und konsequent zu bestrafen, sollen nun mit der Bestrafung Aller, mit einem Böllerverbot, die Symptome bekämpft werden. Da wir bereits 364 Tage im Jahr Böllerverbot haben – geht es um den einen Tag im Jahr – wie peinlich, aber typisch im irren Deutschland!

Die Ursache dieser Krawalle ist die völlig verfehlte Migrationspolitik. Diese Taten sind nichts anderes als eine klare, unmissverständliche Machtdemonstration, ähnlich wie der Hunderüde, der das Bein hebt, um sein Revier zu markieren. Genauso markieren diese kriminellen Banden ihr Revier und verdeutlichen damit, dass sie uns, unsere Kultur, unsere Hilfsbereitschaft zutiefst verachten. Diese Gewalttaten haben einen religiösen Hintergrund. Im Koran gilt Silvester als Fest der Ungläubigen, Muslimen ist das mitfeiern verboten. Deshalb wollen sie das Fest uns, den in Ihren Augen Ungläubigen, verbieten! Es ist der Alleinherrschaftsanspruch einer Religion, der damit durchgesetzt werden soll.

Sieht man sich die Bilder an, dann sieht man nicht nur Böller, man sieht  Handfeuerwaffen, vermutlich sind es (noch) nur Schreckschusspistolen, für die in Deutschland immerhin der kleine Waffenschein nötig ist. Doch das stört weder Politiker, noch die Gewerkschaft der Polizei. Die festgenommenen Gewalttäter sind bereits wieder auf freien Fuß – also Alles beim Alten – traumatisierte Einzeltäter.

Dieser Staat ist nicht mehr in der Lage seinen wichtigsten Aufgaben, auch nur Ansatzweise nachzukommen. Deshalb müssen, wie in jedem anderen Beruf auch, die Nichtskönner, die uns diese Verhältnisse beschert haben, die derzeitigen Politiker, die an dieser Politik festhalten und die korrupten Mitläufer für Ihre Unfähigkeit zur Verantwortung gezogen werden. Ich fordere, wie in allen anderen Berufen üblich, die volle Berufshaftung für alle Politiker!

In Lützerath, im Rheinischen Braunkohlerevier kämpfen die „Klimaaktivisten“ gegen die Räumung des Orts, der sich nach deren Besetzung in eine Müllkippe verwandelt hat, brennende Barrikaden – es brennen Autoreifen, schützen das Klima besonders nachhaltig.

Nachhaltig, wie der „Wirtschaftsminister“ der bereits 11 Milliarden Euro nach Namibia überwiesen hat, damit die Rodungsarbeiten im Nationalpark zügig beginnen können, die das Naturparadies zur Hölle machen! Es handelt sich um ein Gebiet von 80 x 100 Kilometern, hier sollen 600 Windturbinen und zwei Fotovoltaik Felder entstehen. Das sichere Aus des Nationalparks und das Ende der nur hier vorkommenden Vogel- und Flughundearten.

Umgesetzt werden soll dieses Milliardenprojekt von einer erst 6 Monate alten Firma, die ohne jegliche Erfolgsbilanz den derzeit größten Regierungsauftrag erhalten hat. Diese Firma ist eine Tochter der deutschen Enertrag SE mit Sitz in Brandenburg. Der Schwabe würde sagen: das hat Geschmäckle!

Das ist die grüne Verbotspartei, sie steht, wie keine andere Partei für Umweltzerstörung, Elend und Krieg! Sie ist die Partei des neuen grünen Imperialismus! Es ist Korruption in Reinkultur, denn hinter den Ideen von „Klimaneutralität“ stehen weltweit tätige Vermögensverwaltungen, dahinter stehen die Profiteure der sogenannten Energiewende, die das ganz große Geschäft wittern.

Enden möchte ich mit einem Zitat von Alexander von Humboldt, aktueller, denn je:

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.

Themen

Junge Wähler wählen AfD (Bild: shutterstock.com/ Von Bihlmayer Fotografie)
AfD
Brisant
Corona
Deutschland
Gender
International
Islam
Justiz
Klima
Brisant
Gesundheit
Brand (Symbolbild: shutterstock.com/Von Gorb Andrii)
Migration
Satire
Aktuelles
Politik
EU