Sawsan Chebli (Bild: shutterstock.com/Von photocosmos1)

Rassismus pur! Sawsan Chebli platzt der Silvester-Kragen

f6e5a3459e3b4bad89056cc330d8e903
Sawsan Chebli, die SPD-Perle des Orients wie sie einige ihrer Bewunderer nennen, erklärt uns, warum ihre jungen, muslimischen Glaubensbrüdern gar nichts dafür können, wenn sie an Silvester deutsche Innenstädte in Bürgerkriegsgebiete verwandeln und Polizisten und Feuerwehrleute während ihrer Einsätze mit Raketen und Böller angreifen.

Klar wie Klosbrühe: Die Ausnahmepolitikerin der SPD, die “Perle des Orients”, Sawsan Chebli, musste sich zu Wort melden, wenn das gemeine, rassistische Lügenpack versucht, für die  Bürgerkriegsähnlichen Zuständen in Berlin und anderswo in Deutschland wieder einmal ihren muslimischen Glaubensbrüder verantwortlich zu machen.

Auf Twitter stellt Chebli zuerst einmal klar, was die Wahrheit ist und hat, genial wie sie nun einmal ist, dann gleich die Lösung im muslimischen Rucksack mit dabei:

Für jene, die immer noch nicht kapiert haben, warum Polizisten und Feuerwehrleute während ihrer Einsätze von ihren Jungs mit Böllern und Raketen angegriffen wurden, hier Cheblis Erklärung für die Doofen unter uns:

“Seit Jahren beobachte ich eine emotionale Abwendung von jungen Migrant:innen von Deutschland. Sie sind Passdeutsche, fühlen sich aber nicht zugehörig. Und Diskussionen wie die zur Silvesternacht, wo wieder der ganze rassistische Mist aufkommt, machen es schlimmer.”

Die Ausnahmepolitikerin Chebli legt ihre migrantischen Finger dort hin, wo es uns wehtut und zeigt uns, warum ihre Leute hier in diesem rassistischen Land gar nichts werden können, obwohl sie sich doch so sehr anstrengen:

Für Chebli ist ganz klar, wer die Alleinschuld für dieses ganze Versagen trägt:

“Wie gerecht ist unser Bildungssystem? Wie hoch sind die Chancen, dass Kinder aus armen Familien den Aufstieg schaffen? Wie schwer ist es, dem Teufelskreis aus Armut und Perspektivlosigkeit zu entkommen? Wir gehen als Land unter, wenn wir hier weiter machen wie bisher.”

Dass nicht jeder so viel schonungslose Wahrheit verträgt, das zeigt uns Chebli, durch die Veröffentlichung des nachfolgenden Tweet einer Person, die – glasklar durch Chebli analysiert – sein “Leben nicht mehr im Griff” hat:

 

(SB)