WEF-Logo mit Slogan 2023 (Foto:Imago)

Auch Lauterbach jettet nach Davos – um die nächste Pandemie vorzubereiten?

9737f4ac81ea48e0bbc52f2816103a20

Ein deutscher Gesundheitsminister hat eigentlich nur eine Aufgabe: Seinen Job zu machen, das Gesundheitssystem zu managen, mit Ausgewogenheit alle Risiken abwägen und eine adäquate Grundversorgung sicherzustellen, die nicht einzelne – künstlich aufgebauschte – Scheinbedrohungen ins Visier nimmt, sondern Krankheiten nach realer Gefährlichkeit. Eine am Menschen, an dessen Würde in Freiheit orientierte, finanzierbare, sozial ausgewogene und erschwingliche Medizin zu ermöglichen und Rahmenbedingungen einer tragfähigen Infrastruktur von Kliniken, Praxen und Forschung zu gewährleisten. Unter ALL diesen Aspekten hat der erweisliche Corona-Psychopath und Lügner Karl Lauterbach gnadenlos versagt – und sich von vornherein als die denkbar schlimmste Fehlbesetzung erwiesen.

Was er statt Erfüllung seiner eigentlichen Pflichten vollbrachte, war die Fortsetzung der bereits unter Jens Spahn begonnenen Unterwerfung der deutschen Gesundheitspolitik unter einen von NGOs und privaten Interessengruppen gelenkten globalen Gesundheitslobbyismus mit der WHO als willigem Werkzeug, die zuerst eine “Pandemie” ausriefen, die nie eine war, um historisch beispiellose Grundrechts- und Freiheitseinschränkungen in vormaligen Demokratien zu erproben und dann, in einem weiteren Schritt, eine Gen-Experimentalimpfung im planetaren Maßstab auszurollen, die schon heute ein Vielfaches mehr an Schäden angerichtet hat, als sie vermeintlichen Nutzen bringen sollte.

Demokratisch nicht legitimiert

Dass sich die westliche Politik den Forderungen weniger klandestin operierender Agenda-Setter in Gestalt von Milliardärsstiftungen und korrupten Lobbygruppen unterwirft und nicht mehr im Dienste ihrer Wählern, sondern der strippenziehenden Eliten eines supranationalen Clubs handelt, ist ein Phänomen, das natürlich nicht nur die Gesundheitspolitik, sondern auch andere politischen Aufgabenbereiche betrifft: Migration, Transgender, Militär, Bildung und Familie. Ihre Kommandos holen sich die Weltenlenker nicht vom Volk und seinen gewählten Gremien ab, sondern von demokratisch nicht legitimierten überstaatlichen Organisationen und Komitees, die sich in dekadenter Abgeschiedenheit treffen, um die Weichen für das Leben von Milliarden zu stellen.

Einer der berüchtigtsten Anlässe ist hierbei das nun wieder in Realpräsenz beginnende Weltwirtschaftsforums in Davos, die Konferenz der Superreichen und Polit-“Influencer”, wo einerseits die “Aktivisten” und andere nützliche Idioten der großen Transformation auf ihre finanziellen Gönner und Finanziers treffen, untereinander “netzwerken”, die nächsten Schlachtpläne aushecken und Fördergelder abgreifen, und sich andererseits politische Vasallen aus der Provinz – stolz wie Bolle, mit den Mächtigen an einem Tisch sitzen zu dürfen – ihre Befehle abholen. Jeder zweite der dort anreisenden superreichen Heuchler kommt mit dem Privatjet. “Die Elite fliegt nach Davos, um dem Prekariat das Fliegen zu verbieten”, kommentierte ein Twitter-User treffend. ´

Gäbe es in Deutschland eine intakte, dem eigenen Volk verpflichtete politische Kultur, dann wäre es ein völliges Ding der Unmöglichkeit, dass sich ein Lauterbach – zumal nach allem, was er angerichtet hat – damit noch brüstet, nach Davos zu reisen (auf Steuerzahlerkosten, versteht sich, und nicht etwa mit dem Zug, sondern mit dem Regierungsflieger). Selbst dann, wenn er sich nicht entblöden würde offen zu bekennen, worum es dort geht:

Bildschirmfoto 2023 01 16 um 20.02.25
(Screenshot:Twitter)

100 Jahre gab es keine Pandemie, dann wurde eine angebliche ausgerufen und jetzt sollen sie angeblich ständig lauern, weshalb ihre “Früherkennung” – vulgo: Erfindung und Ausrufung – ab sofort internationale Top-Priorität haben soll. Ganz offen bekennt dies hier dieser dieser Neurotiker und Pharma-Lobbyist in der Tarnkappe des “Bundesgesundheitsministers”. Der Mann, der 80 Millionen Deutsche drei Jahre lang für nichts und wieder nichts verrückt gemacht und schikaniert hat, der für die hiesige Umsetzung des größten vorsätzlich ausgelösten Fehlalarms der Geschichte verantwortlich ist und bis heute eine “Impfung” propagiert, deren katastrophale gesundheitliche Auswirkungen sich gerade erst abzuzeichnen beginnen, macht überhaupt keinen Hehl daraus, dass er in den Startlöchern steht, um dasselbe verbrecherische Spektakel bei nächster Gelegenheit erneut abzuziehen. Lauterbach gehört nicht ins WEF, sondern endlich auf die Anklagebank. (DM)