Der neue Nachfolger von Tante Lambrecht? Foto:Von ANURAKE SINGTO-ON/shutterstock

Doch kein weiblicher Nachfolger für Tante Christine

Berlin  – Das könnte jetzt doch noch spannend werden. Die von der Politik und den Medien in den Raum geworfenen Namen “Högl” und “Strack-Zimmermann” als Nachfolgerinnen für die Silvester-Oma hat die Verteidigungs-Profis in Alarmbereitschaft versetzt:

Der Deutsche Bundeswehrverband hat Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) mit Blick auf den erwarteten Rücktritt von Verteidigungsministerin Christine Lambrecht (SPD) aufgefordert, die Spitze im Ministerium mit einer über Parteigrenzen hinweg “vermittelbaren” Person zu besetzen. Diese müsse “das große Ganze” verstehen, sagte Verbandschef André Wüstner der “Bild” (Montagsausgabe). Außerdem sollte der oder die Neue “integrieren können, kaltstartfähig, sachkundig, reformwillig und durchsetzungsfähig sein”.

Gebraucht werde jetzt “eine Persönlichkeit, die versteht und gegenüber Politik sowie Gesellschaft vermitteln kann, dass Einsatzbereitschaft und damit Wehrhaftigkeit eine gesamtstaatliche Aufgabe ist”. Niemand erwarte, dass in den ersten Wochen “gezaubert” werde, aber eine Botschaft des Aufbruchs wäre “wichtiger denn je”.

Wird schon. Es stehen ja noch Frau Baerbock und Frau Faeser zur Verfügung. Hauptsache, die Frauenquote wird erfüllt. Vielleicht findet sich aber auch noch ein Islamist, damit die Männer mal wieder zum Zuge kommen. Oder noch besser: Ein belgischer Schäferhund, damit die Tierquote erfüllt werden kann. (Mit Material von dts)

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen