Foto: Collage

Wollten Linke einen Polizisten entführen?

Bonn – Von wegen nur rechte Rentner sind eine Gefahr für unsere Sicherheit und Demokratie. Auch aus der anderen Ecke droht Gewalt:

Rund 40 junge Männer randalierten in der Silvesternacht im Bonner Stadtteil Medinghoven – sie sollen mit Raketen und Pyrotech-Batterien auf Streifenwagen und Polizeibeamte gezielt haben. Die Staatsanwaltschaft Bonn ermittelt derzeit gegen acht Beschuldigte im Alter von 16 bis 19 Jahren wegen schweren Landfriedensbruchs, des tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte, versuchter Körperverletzung, Brandstiftung und Sachbeschädigung. Laut eines Berichts des “Spiegel” sollen die mutmaßlichen Randalierer einen Chat namens “Silvester MV vs. Nazis” gegründet haben, in dem sie sich über Benzin und Gas für Molotowcocktails austauschten und mit Schwarzpulver den Bau von “Bomben” planten. Auch soll überlegt worden sein, einen Polizeibeamten zu entführen. Der Anwalt eines Beschuldigten weist die Vorwürfe zurück.

Noch mal gut gegangen, obwohl man nicht weiß, wem man dann die Schuld in die Schuhe geschoben hätte…(Mit Material von dts)

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen