Foto: Berlin am 31.12.2022 (über dts Nachrichtenagentur)

Vielen Dank an die Krawallbrüder: Silvesternacht könnte Berlin-Wahl entscheiden

Berlin – Für irgendwas müssen diese Krawallbrüder ja zu gebrauchen sein: Gut jeder fünfte Berliner hat laut einer Umfrage wegen der Ausschreitungen in der Silvesternacht seine Wahlentscheidung geändert. Unter den 18- bis 39-Jährigen gab nahezu jeder Dritte an, seine Parteipräferenz für die bevorstehende Neuwahl zum Berliner Abgeordnetenhaus geändert zu haben, so eine Insa-Umfrage für die Portale von “Rome Medien” von Ex-Bild-Chef Julian Reichelt. Wie die Zahlen der Umfrage zeigen, könnten die Vorgänge der Silvesternacht den Ausschlag für das Zurückfallen der SPD und den aktuellen Umfrage-Vorsprung der CDU gegeben haben.

Vor den Ausschreitungen gegen Polizei und Hilfskräfte, vornehmlich in den Stadtbezirken Neukölln und Kreuzberg, gaben etwa 24 Prozent der Befragten an, SPD wählen zu wollen, die CDU stand bei rund 20 Prozent. Nach den Silvesterkrawallen haben sich die Umfragen gedreht: Die CDU steht laut Insa derzeit bei 25 Prozent, die SPD bei 19 Prozent. Für die aktuelle Erhebung wurden 1.014 Personen befragt.

Am Sonntag werden in Berlin das Abgeordnetenhaus und die Bezirksverordnetenversammlungen neu gewählt, weil es beim ersten Versuch heftige Unregelmäßigkeiten gegeben hatte.

Und wenn dann die AfD gemeinsam mit der CDU an die Regierung kommt, gibt es garantiert wieder Krawalle…(Mit Material von dts)

Themen

AfD
Brisant
Brisant
Deutschland
Gender
Brisant
Islam
Razzia (Symbolbild: shutterstock.com/Von Damien Storan)
Brisant
Klima
Linke Nummern
Aktuelles
Brisant
Satire
Ukraine
Wahlkampf
Deutsche Regierung sieht sich Protesten wegen Abschaffung der Agrardieselsubventionen gegenüber
Wirtschaft, Tipps

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Continue reading