(Symbolfoto: Von nep0/Shutterstock)

Sondersteuer im Auge? Scholz warnt Energieversorger vor zu hohen Tarifen

Berlin – Wird hier so langsam aber sicher und klammheimlich die Einführung einer Sondersteuer vorbereitet?

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) appelliert an die Versorger in Deutschland, die sinken Gas- und Strompreise an den Märkten rasch an die Verbraucher weiterzugeben. “Ich erwarte, dass die Energie-Unternehmen die Situation jetzt nicht ausnutzen und Sondergewinne machen”, sagte Scholz der “Bild” (Freitagsausgabe). “Wer die Lage ausnutzt, handelt unmoralisch.”

Die Bundesregierung lasse “das Kartellamt genau hinschauen, damit es keine ungerechtfertigten Gewinne gibt”, so der Kanzler. Man werde zudem die LNG-Kapazitäten weiter ausbauen, um das Angebot zu erhöhen: “Je mehr wir zum Beispiel unsere LNG-Kapazitäten ausbauen, umso mehr können die Preise sinken”, sagte Scholz. Die Preise für Gas und Strom sind an den internationalen Märkten zuletzt wieder deutlich gesunken und auf ein Vorkriegsniveau gefallen.

Aber irgendwie muss man ihm Recht geben. Es ist schon eine Sauerei, was hier passiert, aber irgendwie auch logisch im Kapitalismus.

Doch Scholz sollte zwischendurch mal auch in einem Supermarkt durch die Obst- und Gemüseabteilung spazieren. Hier werden Paprika und Blumenkohl aus Spanien für 6 Euro angeboten.

Wer hier wohl abkassiert? (Mit Material von dts)

Themen

AfD
Brisant
Corona
Deutschland
Gender
Gender
Islam
Erdingers Absacker; Bild: Collage
International
Klima
Deutschland
Aktuelles
Migration
Satire
Ukraine
Politik
Wirtschaft