Verkehrsunfall (Symbolbild: shutterstock.com/ESB Professional)

Syrer ohne Führerschein tötet drei Menschen

Sie messern sich nicht nur durch diese Gesellschaft: Ein “junger Syrer” – ohne Führerschein in einem Mercedes unterwegs – verursachte am Donnerstag einen Unfall mit drei Toten und fünf Verletzten.

Die Polizei gab am Freitagvormittag erstmals Details zum Unfallhergang im sächsischen Eilenburg bekannt. Demnach soll ein junger Merkel-Gast – ein 18-jähriger Syrer – in einem  Mercedes nach Torgau unterwegs gewesen seien. Kurz vor der Abfahrt zur B107 kam er aus ungeklärter Ursache auf die Gegenspur, streifte dort seitlich einen Opel. Der Mercedes schlug schließlich in die Leitplanke auf der Gegenspur ein. Im Anschluss krachten ein Kia und ein Mitsubishi zusammen, knallten auch noch in das Mercedes-Wrack. Schließlich rammte der Mitsubishi in einen entgegenkommenden Lkw.

Der 72-jährige Fahrer und seine 71-jährige Beifahrerin des Kia sowie eine Insassin des Mitsubishi starben noch an der Unfallstelle. Fünf weitere Beteilige wurden zum Teil schwer verletzt. Der 18-jährige Unfallverursacher überlebte den Unfall.

„Der Verkehrsunfalldienst führt die Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung, fahrlässiger Körperverletzung, einer Gefährdung des Straßenverkehrs und des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis“, heißt es in trockenem Beamtendeutsch weiter.

Die in den sozialen Netzwerken aufploppende Frage: Wie kommt ein 18-jähriger Syrer in Deutschland an einen Mercedes und wieso fährt er in Deutschland ohne Führerschein 3 Menschen tot?, kann mit einem Satz beantwortet werden: Weil wir in Deutschland sind!

Immer mehr Bürgern scheint es langsam zu dämmern: “Die Hereingeflüchteten halten sich nicht an Gesetze, nicht an Regeln. Sie schaden unserer Gesellschaft.”

Eine Kommentarauswahl:

“Ist doch bestimmt ein Versehen, der Schein liegt doch bestimmt schon auf dem Amt.”

“Wann wacht dieses Land auf?”

“Junger Syrer mit Mercedes 🤔Was geht ab in diesem Land???”

“keinen einzigen tag ohne unsere lieben üblichen in den schlagzeilen und polizeiberichten”

“Mein herzliches #BEILEID an die Opfer und deren Hinterbliebenen, die wahrscheinlich ihr Leben lang in Deutschland arbeiteten, zum allgemeinen Wohlstand beitrugen und Kinder/Enkel groß zogen. Ihnen wurde ihr Lebensabend und ihr Leben genommen!
Den beiden Schwerverletzten wünsche ich gute Genesung.
Das muss ein Ende haben!”

(SB)

07eebc40a3bb4b5e85bc2234ab5c1106

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen