Foto: Pasuwan/Shutterstock

1. April: EU will den kurzen 10-Stunden-Tag

Ein Tag wird künftig statt in 24 nur noch in 10 Stunden eingeteilt. Warum ein Tag bislang in 24 Stunden eingeteilt wird und nicht in 10, diese Frage wird durch den EU-Ministerrat in Brüssel einer endgültigen Klärung zugeführt. Bis 31.12.2035 wird die bisherige 24-Stunden-Zeiteinteilung übergangsweise Gültigkeit behalten. Ab dem 01.01.2036 werden Tage dezimal in zehn (10) Stunden eingeteilt. Das Dezimalsystem (1, 10, 100, 1000, etc.) hat sich weltweit bewährt bei Längenmaßen, Gewichtsangaben, Volumen und Temperaturanzeigen. Folglich sei dieser Schritt im Hinblick auf die Zeitberechnung nur zwangsläufig und politisch auch gewollt.

Von Meinrad Müller

Zu den herausragenden Errungenschaften der Zivilisation zählt das Dezimalsystem. Das alte römische Zahlensystem mit Buchstaben (statt Ziffern) wie I, X, C, D, M, erwies sich impraktikabel und als Hemmschuh für den globalen Handel. Geradezu selbstverständlich finden wir heute deshalb das praktisch anzuwendende Dezimalsystem.

Chaos aus Brüssel:

Die Vorteile des metrischen Zeitsystems werden überwiegen, so das Europäische Statistikamt, welches Staatsschulden ebenfalls im Dezimalsystem registriert. Zur Erinnerung: Das Zahlenchaos war zu Zeiten des Mittelalters selbst von Herzog- zu Fürstentum oft groß. Die Wertigkeit von Talern, Gulden und Hellern unterlag undurchschaubaren Wechselkursen. Erst die Umstellung der Währungen auf das Dezimalsystem erleichtere die Steuerberechnung, was heute niemand mehr vermissen möchte.

So geht die neue Zeit

Zum leichten Erfassen der dezimalen Zeitrechnung nachfolgend eine kleine Übersicht, die von der Jetztzeit hinüber weist in glücklichere und dezimalere Tage des „Neuen Normal“. Es heißt ja nicht umsonst „Dem Glücklichen schlägt keine Stunde.“ Ab 2035 schlägt die Kirchturmuhr nur noch zehnmal pro Tag. Und dem Glücklichen schlägt bekanntlich ohnehin keine Stunde. Das Festhalten des letzten Stündchens ist für den Bemessenen ohne Belang.

  1. A) Bisherige verwirrende Situation

1 Tag = 24 Std., 1 Std. = 60 Minuten, 1 Minute = 60 Sekunden
1 Sekunde = 1000 Millisekunden

  1. B) Bewährte Dezimalmaßeinheiten

Beispiele:

1 Kilometer = 1000 Meter, 1 Meter = 100 Zentimeter, 1 Zentimeter = 10 Millimeter

1 Kubikmeter = 1000 Liter, 1 Liter = 1000 Kubikzentimeter
1 Kubikzentimeter = 1000 Milliliter

  1. C) Ab 1.1.2036 dezimale Zeitmaßeinheiten

Nomenklatur

Zeitbezeichnung: NNTNew Normal Time

1 Tag 10 NNH (Stunden) New Normal Hours

1 Stunde 100 NNM (Minuten) New Normal Minutes

1 Minute 100 NNS (Sekunden) New Normal Seconds

1 Stunde 10.000 NNS (Sekunden) New Normal Seconds

1 Tag 1000 NNM (Minuten) New Normal Minutes

Zusätzlich wird die derzeit brachliegende europäische Uhrenindustrie gefördert, um neue Uhren zu produzieren. Für deren Subventionierung sind im 5-Jahresplan 2030 bis 2036 bereits 17,2 Milliarden Euro vorgesehen.

Für die Zeitspanne ab dem Jahre 2049 wird an einer weiteren Vereinheitlichung gearbeitet, wonach das Jahr in 10 Monate zu je 36 Tagen aufgeteilt werden solle. Der bisherige 1. April fiele dann bereits auf den 18. Tag des neuen dritten Monats.