Foto: Mario Voigt (über dts Nachrichtenagentur)

Korruption? Razzia bei EVP in Brüssel – Ermittlungen gegen Thüringer CDU-Chef

Brüssel – Das Markenzeichen der heutigen Politiker scheint die Korruption zu sein: Im Hauptquartier der Europäischen Volkspartei (EVP) in Brüssel ist es am Dienstag zu einer Razzia gekommen. Vertreter der belgischen und deutschen Polizei hätten die Parteizentrale im Zusammenhang mit einer laufenden Untersuchung in Thüringen untersucht, teilte die EVP mit. Konkret soll es um Korruptionsermittlungen gegen CDU-Landeschef Mario Voigt gehen, der während des Europawahlkampfes 2019 digitaler Kampagnenmanager des EVP-Vorsitzenden Manfred Weber (CSU) war.

Die EVP will nach eigenen Angaben “in voller Transparenz” mit den beteiligten Behörden kooperieren und “alle relevanten Informationen und Unterlagen” zur Verfügung stellen. Da es sich um ein laufendes Ermittlungsverfahren handele, werde man aber keine weiteren Kommentare abgeben, so die Partei.

Schon klar, oder wie war die Geschichte mit den Krähen noch mal? (Mit Material von dts)

Themen

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen