Ernst der Lage, Chefredakteur? - (Symbolfoto: Yevhen Marienko/Shutterstock)

Petzernation: Dem deutschen Volke? – Den Bevölkernden!

Meldestellen für dieses und jenes, vieles davon noch nicht einmal illegal: Das ist die Petzernation Deutschland im Jahr 2023 des totalitären und ungebildeten Klugscheißers. “Meldestelle Antifeminismus” z.B. Eine andere Petzereinrichtung nennt sich “DieInsider” und treibt sich u.a. bei Facebook herum, um jene niederen Instinkte zu befriedigen, die in der vormaligen Kulturnation Deutschland geächtet waren. Allerweil haben “DieInsider” die AfD-Bundestagsabgeordnete Nicole Höchst auf dem Kieker. Der Kick.

von Max Erdinger

Nicole Höchst hatte ein Foto im Innenhof des Reichstags aufgenommen. Zu sehen ist das Wort “Bevölkerung”. Es ist dort liegend angebracht und wird von allerlei Unkraut überwuchert. Es steht auch im Widerspruch zur Inschrift auf der Fassade des Reichstags. Dort heißt es: “Dem deutschen Volke”. Von “Dem deutschen Volke” zu “Der Bevölkerung” also. Warum eigentlich nicht “Den Bevölkernden”?

Bevoelkerung
“Bevölkerung” – Foto: Nicole Höchst

Bei Facebook kommentierte Nicole Höchst ihr Foto aus dem Jahr 2019 so: “Innenhof des Reichstags. Das Beet ist völlig ungepflegt, verwildert, alles sprießt und stirbt unkontrolliert durcheinander. Inmitten dieser Häßlichkeit prangt das Wort “Bevölkerung”. Ein formvollendetes Sinnbild für unser Land: das Blumenbeet. Darüber hinaus eine punktgenaue Darstellung des Zustandes unserer Gesellschaft: Kraut- und Rübenanarchie. Allen voran die Einpeitscher der Häßlichkeit, des Multikulturalismus, des totalitären Regensbogens der Deutschlandabwrackung und – Zerstörung an der Regierung. In Teilen Deutschlands ist das Sinnbild schon traurige Realität. So wird es überall aussehen, wenn die Könige des ‘Kampfes gegen rechts’, der in Wahrheit der Kampf gegen die eigene, ‘kartoffeldeutsche’ Bevölkerung ist, mit unserem Staatsvolk und unserer geliebten Heimat fertig sind.

“DieInsider”

Dieinsider1
“DieInsider” – Screenshot Facebook

Weiter heißt es bei “DieInsider”: “Natürlich stellen wir alle Posts und Kommentare bei Bedarf den zuständigen Behörden ungeschwärzt zur verfügung. Außerdem bekommen auch Personen, die in den Beiträgen persönlich beleidigt werden, unsere Unterstützung. Desweiteren sind wir auch bemüht, so viel wie möglich den Behörden zu melden, können aber leider aus Zeitmangel nicht alles selbst bewerkstelligen. Deshalb kann uns z.B. jeder bei den öffentlichen Gruppen und Seiten (die wir verlinken) helfen und Kommentare bei den Onlinewachen der Polizei , Hate Aid oder auch bei ‘Hessen gegen Hetze’, ZHIN oder ‘respect!’ Jugerndstiftung Baden-Württemberg melden. ‘Dieinsider’ gibt es auch noch auf Twitter, Instagram und Mastodon.”

Entlarvend sind auch die Kommentare der “Dieinsider”-Fanbase. Trübe Talgfunzeln, die sich für die Kronleuchter der kulturellen Entwicklung halten (Fortschritt).

Sie hätte wahrscheinlich lieber brauen Schotter.” – “Sie hätte es lieber ‘sauber, sicher, wohlgeordnet’. Und ‘braun’, das hat sie glatt vergessen zu schreiben.” – “Sehr konträr zu den in ihrem Profil genannten Stichworten ‘Bildung’ und ‘Zurückhaltung’. Hier sieht man doch wieder gut, was solche Personen aus Geltungssucht alles veranstalten …“.

Nummer eins

Schon die Farbgebung der “DieInsider” mit blau-gelb (Ukraine) beweist, daß die Banausen von Geopolitik so wenig Ahnung haben wie vom Tuten & Blasen. Sie sind Opfer der Tatsache, daß ihnen mit “Deine Meinung zählt” gewaltig ins Hirn geschissen worden ist. “DieInsider” meinen viel und wissen wenig. Den dummen Petzer halten sie darüber hinaus für jemanden mit Rückgrat – und sich selbst für großartig. Für großartig hält sich allerdings auch der Hahn auf dem Mist.

Nummer zwei

Von Geschichte und den Widerwärtigkeiten, die es in ihr zu bestaunen gibt, haben sie naturgemäß ebenfalls keine Ahnung. Wäre das anders, würden sie sich nicht im Wahn vom eigenen Edelmut aufführen wie Gestapo- oder Stasispitzel. Wahrscheinlich wissen sie nicht, was Gestapo und Stasi überhaupt gewesen sind.  “Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant”, haben sie vermutlich auch noch nie vernommen – und wenn doch, dann nicht verstanden. Dezuni… Denazi … Denuniz … Denunziant – was ist das? Würde man ihnen erzählen “Denunziant” sei etwas, dessentwegen sie sich eine FFP2-Maske aufziehen müssen – sie würden es vermutlich tun.

Nummer drei

Selbst siedeln sie näher am braunlinen resp. dem rotlinken Staatsterror, als diejenigen, die sie gern “melden” wollen, aber nie und nimmer würde ihnen das klar werden. Womit auch? Mit dem Verstand? Mit Geschichtskenntnis? Da könnte der Blauwal auch gleich den Versuch unternehmen, mit dem Steinadler um die Wette zu fliegen.

Nummer vier

Im Kommentarbereich von “DieInsider” kann man sehen, was solche Petzen “aus Geltungssucht” in ihrer Dummheit “alles veranstalten …

Demgegenüber: Nicole Höchst

Sehr konträr” zu dem, was der qualitative Gehalt der Kommentare bei “Dieinsider” über die “Meldeplattform” und die ekelhaften Petzen dort verrät, kann Nicole Höchst tatsächlich mit Bildung und Verstand auftrumpfen.

Wikipedia: “Geboren in Homburg wuchs Nicole Höchst in Monheim am Rhein auf und studierte in den 1990er Jahren Englisch und Französisch auf Lehramt. Ihr Referendariat absolvierte sie an der Liebfrauenschule Mülhausen in Mülhausen (Grefrath). Danach war sie Vertriebsleiterin Deutschland Mitte/Nord für das Modeunternehmen Guess und ab 2002 Studienrätin am Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung Rheydt-Mülfort. Von 2007 bis 2012 war Höchst Studienrätin am Staatlichen Speyer-Kolleg und ab 2009 arbeitete sie bis zu ihrem Einzug in den Bundestag beim staatlichen Pädagogischen Landesinstitut Rheinland-Pfalz im Referat ‘Sprachen Sekundarstufe I und II’. Bis sie 2013 in die AfD eintrat, war Höchst Mitglied der CDU. Sie ist seit Februar 2015 Mitglied der Bundesprogrammkommission der AfD. Nicole Höchst lebt in Speyer und hat vier Kinder, die sie allein erzieht. Im 19. Deutschen Bundestag ist Höchst Vorsitzende der Projektgruppe 5 der Enquete Berufliche Bildung sowie Obfrau der Enquete-Kommission „Berufliche Bildung“. Darüber hinaus gehört sie als ordentliches Mitglied dem Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung, und dem Unterausschuss Bürgerschaftliches Engagement an. Höchst ist stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, sowie im Kuratorium der Bundeszentrale für politische Bildung.

Das kann sich sehen lassen. Die petzenden Meinerleins & Finderleins bei “DieInsider”, ihren Äußerungen nach allesamt nicht sonderlich von Bildung, Wissen & Fertigkeiten beleckt oder gar von den Musen geküsst, sind sehr wahrscheinlich rotgrünlinker Pöbel (marginaler Unterschied zum braunlinken Pöbel), der sich seine strunzhummeldummen Einlassungen überhaupt nur erlauben kann, weil er in der Anonymität oder hinter Pseudonymen unidentifizierbar bleibt. Weswegen meinereiner viel Sympathie hat für den Vorschlag, eine Klarnamenpflicht in den sozialen Medien einzuführen. Erstens würde dadurch die Verantwortung für die geposteten Inhalte von den Netzwerkbetreibern dahin verlagert werden können, wo sie hingehört, nämlich auf die Verfasser der Beiträge – und zweitens würde es dazu führen, daß das feigdeutsche Meinerlein & Finderlein sich dreimal überlegen würde, wem es – nicht länger mehr unerkannt – ans Bein pissen will, und vor allem, wie. Die Kakophonie der Unterbelichteten hierzulande ist nämlich für sich genommen schon ein riesiges Problem. Wer steckt hinter “DieInsider”? – Man weiß es nicht.

 

 

 

 

 

 

4d2adfcf9677481a9301f5b59648b24f