Herzinfarkt (Bild: shutterstock.com/fongbeerredhot)
Herzinfarkt (Bild: shutterstock.com/fongbeerredhot)

Deutschland bei Lebenserwartung in Westeuropa auf hinteren Rängen

Wiesbaden – Sowas kommt von sowas: Im westeuropäischen Vergleich erreicht Deutschland bei der durchschnittlichen Lebenserwartung nur noch die hinteren Ränge. Das ist das Ergebnis einer Erhebung des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung (BiB) und des Max-Planck-Instituts für demografische Forschung, die am Mittwoch veröffentlicht wurde. Wesentliche Ursache für den Rückstand ist demnach eine erhöhte Zahl von Todesfällen aufgrund von Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Unter 16 westeuropäischen Ländern belegt die Bundesrepublik bei den Männern Rang 15, bei den Frauen Rang 14. Spitzenreiter bei den Frauen sind Spanien und Frankreich, bei den Männern die Schweiz und Schweden. Für die Studie wurden die Sterbefälle nach Todesursachen in Deutschland mit sechs ausgewählten Ländern verglichen. Im Vergleich zu Vorreiterländern bei der Verlängerung der Lebenserwartung wie Japan, Spanien, der Schweiz und Frankreich schneidet Deutschland gerade bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen schlecht ab.

Beim Vergleich nach Alter treten bei Männern bereits ab einem Alter von 50 Jahren Lebenserwartungsrückstände gegenüber den Vorreiterländern auf. So verliert Deutschland gegenüber der Schweiz allein fast ein Jahr an Lebenserwartung aufgrund erhöhter Todeszahlen im Alter zwischen 50 und 65 Jahren. Bei Frauen erklärt sich der Rückstand dagegen überwiegend aus erhöhter Sterblichkeit in Altern über 65 Jahren.

“Dass Deutschland bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen deutlich zurückliegt, ist Anlass zur Sorge, da diese heutzutage als weitgehend vermeidbar gelten”, sagte Mortalitätsforscher Pavel Grigoriev vom BiB. Zu späte Diagnosen erschweren zudem eine erfolgreiche Behandlung “Unsere Analysen verdeutlichen den Nachholbedarf, den Deutschland in diesem Bereich hat”, so Sebastian Klüsener, Forschungsdirektor am BiB.

Irgendwelche Zusammenhänge mit einem Impfstoff oder den Pandemiemaßnahmen wären natürlich nur zufällig, die werden vorsichtshalber auch nicht hergestellt. (Mit Material von dts)

8b705b175bf54ef9ad6926f66303b9ea

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen