Foto: Cem Özdemir (über dts Nachrichtenagentur)

Nach Erdogan-Sieg: Neue Frachkräfte für Deutschland?

Bekanntlich lockt Deutschland Fachkräfte aus aller Welt in dieses Land, die unserer Wirtschaft neuen Aufschwung versprechen. Jetzt könnte tatsächlich Erdogan dafür sorgen, dass genügend Nachschub unser Land erreicht:

Bundesagrarminister Cem Özdemir (Grüne) rechnet im Falle eines erneuten Wahlsieges des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan mit einer Auswanderungswelle aus der Türkei. “Wenn Erdogan die Wahl gewinnt, dann wird sich – das zeigen Umfragen – ein Großteil der Jugendlichen aus der Türkei verabschieden”, sagte er der “Neuen Osnabrücker Zeitung”. Weil dann die Hoffnung auf eine “bessere Entwicklung” dahin wäre.

Oppositionelle, Journalisten und Wissenschaftlern “würde die Luft zum Atmen abgeschnitten”. Türken machen derzeit hinter Syrern und Afghanen die drittgrößte Gruppe der Asylantragsteller in Deutschland aus. Die derzeit in der Türkei laufende Wahl um das Präsidentenamt wirke tief in die deutsch-türkische Gemeinschaft hinein, so Özdemir: “Die Polarisierung, die wir in der Türkei haben und die im Fall eines Wahlsiegs von Erdogan noch massiver werden würde, hat sich auch hierzulande fortgesetzt.”

Der Sohn türkischer Einwanderer sagte, dass die Wahl Familien, Freundeskreise und Belegschaften spalte. “Viele aus der Opposition, die eine andere Meinung vertreten, fürchten sich – das ist natürlich unerträglich”, so Özdemir.

Noch etwas Gutes hätte diese neue Auswanderungswelle: Die Erdogan-Fans in Deutschland könnten endlich ernst zu nehmende Konkurrenz erhalten. Auf dass sich die Auseinandersetzungen auf die deutschen Straßen verlagern. (Mit Material von dts)

 

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen