Matteo Salvini (Bild: shutterstock.com/Von Alessia Pierdomenico)
Matteo Salvini (Bild: shutterstock.com/Von Alessia Pierdomenico)

Wie angekündigt: Salvini will EU-Abgasnorm-Wahnsinn via Sperrminorität blockieren

Italiens Verkehrsminister und Lega-Chef, Matteo Salvini, hatte es bereits im vergangenen Jahr angekündigt. Nun teilte Salvini mit,  den Euro-7-Pläne der durchgeknallten, links-woken EU-Kommission rund um die neue Abgasnorm zu Fall zu bringen. Mittels Sperrminorität.

Matteo Salvini zufolge könnten Italien und dessen Verbündete in der EU die von ihm als “Fehler” bezeichnete EU-Abgasnorm Euro 7 blockieren. Die links-grünen Bürokratenhirne in Brüssel wollen ab 2025 die Grenzwerte für Fahrzeugemissionen für Schadstoffe wie Stickoxide und Kohlenmonoxid erhöhen. Über diesen Existenz vernichtenden Gesetzentwurf, der ab Juli 2025 für Pkw und Transporter und zwei Jahre später für Busse und Lkw gelten soll, werden die EU-Länder demnächst verhandeln.

Salvini bezeichnete “Euro 7” erneut als “eindeutig falsch” und nicht einmal aus ökologischer Sicht hilfreich. “Italien verfügt zusammen mit Frankreich, der Tschechischen Republik, Rumänien, Portugal, der Slowakei, Bulgarien, Polen und Ungarn über die Stimmen, um diesen Sprung ins Ungewisse zu verhindern”, so der Lega-Chef  während einer Autohändlerkonferenz im italienischen Verona. “Wir sind jetzt eine Sperrminorität, wir wollen zu einer Mehrheit werden”, so Salvini, der nun eine Opposition aus neun Ländern anführt.

Bereits im vergangenen Jahr urteilte Salvini: „Das Verbot von Benzin-, Diesel- und Gas-Autos in Europa ab 2035 ist ein Fehler, ein Geschenk für China, das die Schließung von Fabriken in Italien und Europa mit sich bringen wird“.

“Arbeiter und Handwerker ohne Arbeit und Lohn und lebenslange Abhängigkeit von China”. Er fügte hinzu, dass seine Lega “in Europa alles Erdenkliche unternehmen wird, um diesen Wahnsinn zu stoppen”. Er fügte hinzu, dass seine Lega “in Europa alles Erdenkliche unternehmen wird, um diesen Wahnsinn zu stoppen”. Bereits vor dem Wahlsieg des konservativen Parteien in Italien hatte Salvini versprochen:  „Wenn Europa denkt, Arbeiter in Italien zu entlassen, um China einen Gefallen zu tun, indem es Dieselautos verbietet, dann wird die nächste Regierung ein Referendum abhalten, um die Italiener zu fragen, ob sie mit diesem Unsinn einverstanden sind.“ Es sei Sache der Italiener selbst, mit „Ja“ oder „Nein“ zu stimmen, ob sie eine solche „Verrücktheit“ annähmen oder blockierten.

Eine Forderung, die in Deutschland, wo sich die Bürger ein wirtschaftliches Standbein nach dem anderen von woken, links-grünen Irren wegschlagen lassen, nicht aufkommen wird. (SB)

57e3676284eb4353be05f7e441708040

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen