Foto: Donald Trump (über dts Nachrichtenagentur)

Trump: Korrupte Biden-Administration will mich in den Knast bringen

Washington – Ex-US-Präsident Donald Trump ist nach eigenen Angaben wieder offiziell angeklagt. Es gehe dabei um Vorwürfe des Sonderermittlers Jack Smith und angeblich nicht vorschriftsgemäß gelagerte Geheimdokumente aus seiner Amtszeit, schrieb Trump am Donnerstag (Ortszeit) auf seinem eigenen sozialen Netzwerk “Truth Social”. “Die korrupte Biden-Administration hat meine Anwälte darüber informiert, dass ich angeklagt wurde”, heißt es in Trumps Mitteilung.

Smith war Ende letzten Jahres beauftragt worden, Trumps angebliche missbräuchliche Aufbewahrung geheimer Unterlagen in seinem Anwesen Mar-a-Lago zu untersuchen. Zuvor hatte das FBI seine Privaträume durchsucht. Trump bestreitet die Vorwürfe und unterstrich in seiner Stellungnahme am Donnerstag erneut, dass der amtierende US-Präsident Joe Biden kürzlich ebenfalls Ärger wegen der nicht sachgemäßen Aufbewahrung von Unterlagen hat.

Im Gegensatz zu Trump hatte sich Biden allerdings angeblich reumütig gezeigt und offensichtlich nach Kräften mit den Ermittlern kooperiert. Unter anderem hatte Biden geheime Unterlagen in seiner privaten Garage neben einem Oldtimer gelagert.

Ob das mit dem “reumütig” stimmt, muss bezweifelt werden. Da gab es wohl eher einen Präsidenten-Bonus seitens der Ermittlungsbehörden. Außerdem ist Biden auch noch links und damit nicht strafbar zu machen. (Mit Material von dts)

5704131b802c458ca688c12c170c3739