"Vielfalt” bildet sich auch in der PKS ab (Symbolfoto:Von SpeedKingz/shutterstock)

Wieder mal nur lächerlich: Innenministerin will Messerverbot in Zügen und Bussen durchsetzen

Berlin – So tun, als ob man was tut, um die AfD zu stoppen: Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) will in Zügen und Bussen ein Messerverbot durchsetzen. “Ich werde nächste Woche bei der Innenministerkonferenz ein generelles Messerverbot in Zügen und im gesamten öffentlichen Nahverkehr vorschlagen”, sagte Faeser der “Bild am Sonntag”. “Ich bin für ein Verbot, damit strikter kontrolliert und schlimme Gewalttaten verhindert werden können.”

Kontrolliert werden soll das Messerverbot von der Bundespolizei und den Länderpolizeien. “Die Bundespolizei kann die stichpunktartigen Kontrollen an Bahnhöfen erhöhen”, so Faeser. “Genauso sollten die Länder mit ihren Polizeien handeln. Wer gegen das Waffenrecht verstößt, begeht eine Straftat, die streng geahndet werden kann.”

Und was ist mit den Schulen, den Straßen und Plätzen, den Spielplätzen und Kaufhäusern, Frau Faeser? Was ist mit Fäusten und Füßen, die – “richtig eingesetzt” ebenfalls Menschen töten könnten?

Ein billiges Ablenkungsmanöver mal wieder, aber etwas anderes darf man von dieser Dame auch nicht erwarten. (Mit Material von dts)

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen