Enthüllt! Faeser-Ministerium lässt Abgeordnete ausforschen | Achtung, Reichelt! vom 19. Oktober 2023

Wer Töchter hat, fürchtet nichts mehr, als wenn sie abends allein in der S-Bahn unterwegs sind. Auf unseren Straßen werden fremde Konflikte, ja, Stammeskriege ausgetragen, die wir wahnwitzigerweise importiert haben. In unserer Hauptstadt Berlin steht die Polizei einem Mob gegenüber, der offenbar nichts mehr verachtet als den Staat, der jeden Monat pünktlich das so genannte Bürgergeld überweist. Die Chaoten, die in unseren Städten randalieren, werden von diesem Staat nicht verfolgt, sondern bezahlt.
Innenministerin Nancy Faeser befasst sich jedoch mit anderen Dingen: Recherchen von NIUS belegen, dass Faeser nicht davor zurückschreckte, frei gewählte Abgeordnete in diesem Land zu überwachen und mit Geheimdienstmethoden ihre vermeintliche Gesinnung zu überprüfen. Was wir herausgefunden haben, ist so atemberaubend und unvorstellbar, dass wir es zunächst selbst nicht glauben wollten. Aber wir mussten feststellen: Es stimmt. Alle Details in dieser Folge von „Achtung, Reichelt!“

01:33 Bürgergeld außer Kontrolle!
03:20 Wasserwerfer im Einsatz!
05:03 In Berlin wird 7 Monate nix getan
10:10 Nancy Faeser tut wieder einmal nichts
13:09 Wann handelt die Regierung endlich?
16:50 Fake-Mails als Gesinnungstest

Jetzt auch alle anderen „Achtung, Reichelt!“-Folgen ansehen: https://www.youtube.com/playlist?list=PL-EA79ryVOhi-xiRmuZpaXXbEJAIuiD5Z

Folgen Sie uns auch auf unseren anderen Kanälen:
Instagram: https://www.instagram.com/achtung.reichelt
Twitter: https://twitter.com/jreichelt
Telegram: https://t.me/AchtungReichelt

#AchtungReichelt
#NIUS
#stimmedermehrheit
#enthulüllung
#faeser

Direktlink zum Video

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen