Deutschland auf der Couch (Foto: New Africa/Shutterstock)

Deutschland auf der Couch

14c8c0d9037347d6ba7792ee705f3c22

Es gibt ja Leute, die behaupten, Deutschland hätte sich ob dieser Regierung endgültig in eine offene Klappsmühle verwandelt. Diese Aussage könnte das böse Gerücht vielleicht sogar bestätigen:

Die Präsidentin der Bundespsychotherapeutenkammer, Andrea Benecke, dringt angesichts multipler Krisen und eines gestiegenen Bedarfs an Therapieplätzen auf die Schaffung vieler neuer Psychotherapeutensitze. “Die Bundespsychotherapeutenkammer fordert, dass kurzfristig mindestens 1.600 zusätzliche Psychotherapeutensitze geschaffen werden”, sagte Benecke der “Rheinischen Post” (Montagsausgabe). Besonders in ländlichen und strukturschwachen Regionen müssten mehr Menschen erreicht werden.

Laut Kammer warteten 47,4 Prozent der Betroffenen im vergangenen Jahr länger als sechs Monate auf den Beginn einer Psychotherapie. Derzeit erleben Psychotherapeuten und Psychiater einen gestiegenen Zulauf. Gründe dafür könnten unter anderem die aktuellen multiplen Krisen wie die Kriege in der Ukraine und im Nahen Osten sein.

“Sicher kann man sagen, dass sich viele Menschen durch diese Krisen verunsichert fühlen, was die psychische Stabilität negativ beeinflussen kann”, hieß es von der Bundespsychotherapeutenkammer.

Kaum vorstellbar, dass die Deutschen von diesen Kriegen in weiter Ferne psychische Schäden davon tragen. Sind hier vielleicht nicht eher all die Flüchtlinge aus eben diesen Kriegsländern betroffen. Und wer bezahlt dann die oftmals langwierigen Behandlungen?

Oder die Deutschen sind mittlerweile dermaßen durch mit der Bezahlerei für die anderen, dass sie an ihrem eigenen Verstand zweifeln und dann natürlich den nächsten Seelenklempner aufsuchen. Egal, dieser enorm gestiegene Bedarf an Therapieplätzen sagt eigentlich alles über den schlimmen, ja schrecklichen Zustand dieser Republik. (Mit Material von dts)