Argentiniens neuer Staatschef Javier Milei (Foto:Imago)

Willkommen im Mileinium – Jahreswende- Zeitenwende?

f572eb2dbf124c34a27b832386c20871

Vor etwas mehr als einer Woche, also kurz vor Weihnachten, hat der frisch gewählte argentinische Präsident Milei umfassende Reformen angekündigt und die ersten der 660 Dekrete, die er in den vergangenen Tagen vorbereitet hatte, unterzeichnet. Das für uns auf Deutsch übersetzte Video seiner offiziellen Erklärung zu diesen Dekreten ist auf mehreren Ebenen bemerkenswert.

von Peter Keuner

Zu Beginn erläutert er in kurzen Sätzen, warum ein Land mit dem wirtschaftlichen Potential von Argentinien (das immerhin einmal vor 100 Jahren das sechstreichste Land der Welt war) in den letzten hundert Jahren immer tiefer in den Schlamassel gerutscht ist und heute mit einer Inflationsrate von 160% und einer Armutsquote von über 50% aufwartet.

Er erläutert, dass nicht der Koch das Problem ist, sondern das Rezept. Die meisten Staaten der Welt haben innerhalb der letzten Hundert Jahre einen Weg beschritten, der weg vom Individualismus führte und durch einen mehr oder minder starken staatsgelenkten Kollektivismus ersetzte. Deutlich arbeitet er heraus, dass dieses Denken die grundlegende Idee eines Kastenmodells ist. Der Leitgedanke dahinter ist die Idee, dass die Staatsräson wichtiger ist, als die Individuen, die den Staat ausmachen. Ein guter Bürger ist demnach nur einer, der sich dem Staat sklavisch unterwirft und seinen Repräsentanten (- und -onkels) devote Ehrerbietung entgegenbringt. Messerscharf argumentiert er, dass dieses Denken auf der Überzeugung beruht, dass Politiker dem Rest der Individuen überlegen sei und dass deshalb NUR SIE diejenigen seien, die das Schicksal ihrer Landsleute steuern könnten. Das heißt, dass diese Poly-Ticker davon überzeugt sind, dass eine Gruppe von sesselfurzenden Bürokraten das Leben von Millionen Bürgern mit all deren Wünschen, Kenntnissen und Möglichkeiten planen könnten. Der logische Schluss aus dieser Argumentation wäre, dass Poly-Ticker allwissend, allmächtig und omnipräsent wären, was nichts anderes bedeutet, als dass sich diese Poly-Ticker für Gott halten!

Milei führt nun fort, dass er gekommen sei, um deutlich zu machen, dass Poly-Ticker nicht nur nicht Gott seien, sondern auch die URSACHE für die Probleme sind. Die ganze, extrem spannende, Rede sollte man sich hier ansehen:

https://ezdubs-vod-api.com/result/1737848996738273615_es_de

Wenn Milei Erfolg hat, wenn er die nächsten Jahre übersteht, dann könnte er mit diesem radikalen Ansatz einen weltweiten Flächenbrand auslösen. Und so als ob nichts gewesen wäre, schwurbeln unsere Leitmedien nach wie vor von “Tausenden, die gegen Milei demonstrierten“, anstatt über seine Reformen sachlich zu berichten.

Wenn sein Ansatz fruchtet, dann könnte das der Beginn einer weltweiten Zeitenwende sein. Ich glaube, dass das möglich ist und sage: “Willkommen im Mileinium“!

[hyvor-talk-comments]