Durchgefallen! - Symbolbild:Imago

Durchschaut: Die deutsche Gegenwart ist ein nationaler Intelligenztest

An grauen Tagen wie diesem kann man ins Grübeln kommen. Was soll das alles und weshalb bist du dabei? Ginge es denn nicht auch anders? Ist nicht das einzig wahre Menschenrecht, einfach in Ruhe gelassen zu werden?

von Max Erdinger

Sachverhalte, die man zur Kenntnis nimmt, obwohl man sich von selber nicht darum gekümmert hätte, sie zu erfahren: Der Söder hatte sich im Fasching als Bismarck verkleidet. Schön. Jetzt weiß ich auch das noch. Aber wozu? Dann Schock: CDU-Politiker verdrängt Söder in der bayerischen Beliebtheitsskala für Politiker vom ersten Platz. – Waaah! – “Beliebtheit”!? Beliebt, beliebter, am beliebtesten? Da hört’s doch einfach auf. Und dann wäre es ausgerechnet der Wüst aus NRW, der “beliebter” geworden ist als der Söder? Schneeglätte, Eisglätte, Aalglätte, oder was? Ist die Aalglätte jetzt die beliebteste Glätte der Deutschen? Noch eine Info: Für Monate hatte Boris Pistorius als der beliebteste Politiker Deutschlands gegolten. Und noch eine: In Nürnberg demonstrierten 25.000 “gegen Rechts”. Weil sie “Rechte” für Braunlinke halten. In ganz Europa demonstrieren hunderttausende Bauern gegen die “Volksvertreter”. Außer in der Tagesschau, wo sie nicht demonstrieren, weil die lieber berichtet, wieviele “gegen Rechts” demonstrieren, ohne dabei zu erzählen, wieviele von denen wiederum von wem fürs “Demonstrieren” bezahlt worden sind.

An grauen Tagen wie diesem bekommt man eine Ahnung davon, was mit dem Wort “Allesfresser” wirklich gemeint sein könnte. Carnivoren, Pflanzenfresser, Allesfresser: Das Schwein ist ein Allesfresser. Aber es liest keine Zeitung und glotzt nicht in den Fernseher. Es unterlassen zu haben, nützt dem Schwein letztlich aber auch nichts. Und beim Menschen wäre es nicht anders. Der Fleischwolf ist Endstation. Aktuell ist das zu beobachten bei den Israelis, den Palästinensern, den Russen, den Ukrainern, den Syrern, den Libanesen, den Jemeniten. Für alle anderen ist der Fleischwolf immerhin noch eine latente Gefahr. Demnächst soll das größte Nato-Manöver der vergangenen Jahrzehnte in Polen stattfinden. 90.000 Gehorsame nehmen daran teil. Gehorsam wäre auch so ein Thema. Allerdings nicht für die Zeitungen oder das “Fäänsehen”. Damit die “die Menschen” nicht auf “dumme Gedanken” kommmen, egal wie grau der Himmel ist. Die Massentierhaltung ist hin und wieder Thema. Warum? Weil die “die Menschen” sich wahrlich schwer tun mit Assoziationen und Verknüpfungen. Das ist also ziemlich riskofrei. Diese “die Menschen”: alles Wahnsinn.

Volksvertreter oder Terroristen?

Wenn Leben die Voraussetzung für alles Weitere ist, wozu taugt dann eine Regierung, die noch nicht einmal dazu in der Lage ist, das rein physische Überleben “ihres Volkes” sicherzustellen? Was haben die Israelis von einem Netanyahu, einem Ben-Gvir oder einem Smotrich? Was haben die Ukrainer von einem Selenskyj? Was haben die Palästinenser von einer Hamas? Was sind diese Typen an der Spitze irgendeines Staates allüberall? Volksvertreter? Besteht die Ampelkoalition in Deutschland aus Volksvertretern? Sollte man nicht eigentlich jeden sofort stummschalten, der mit seinem “wir” anfängt (“wir müssen, wir brauchen & wir dürfen nicht”), obwohl ihm so gut wie dir selber klar ist, daß es keine Gemeinsamkeiten mehr zwischen ihm und dir gibt? Muß man sich das wirklich bieten lassen, daß sich solche “Volksvertreter” andauernd vor Kameras und Mikrofonen einfinden, wohlwissend, daß sie bereits x-mal der Täuschung und der Lüge überführt worden sind, und nur, um sich zum x-plus ersten Mal anzuschauen, wie sie per Mimik, Gestik und Rhetorik so tun, als habe man sie gefälligst für honorige Persönlichkeiten zu halten? Was sind das für Typen, die nur abgehobenen Blödsinn daherlabern, während sie das Volk mit immer weiteren Steuern auspressen wie eine Zitrone, dabei die Wirtschaft frontal gegen die Wand fahren, mit Verboten um sich werfen und sich aufführen als hätten sie das Tourette-Syndrom, sobald ihnen jemand ins Gesicht sagt, daß sie gar keine Volksvertreter sind? – Terroristen in der Verkleidung von “Staatsmänner:innen”? Was wäre verkehrt an der “Terrorismusbekämpfung? Führen die Amis einen “War On Terror” oder einen “War Of Terror”? Wen müsste man im Rahmen der löblichen Terrorismusbekämpfung also bekämpfen, wenn diese Frage geklärt wäre? Wie vernagelt muß man eigentlich sein, um Regierungsfiguren abzunehmen, daß es “Delegitimierung des Staates” sei, wenn man nicht den Staat, sondern sie selbst in Frage stellt? Die könnten doch gleich sagen, daß es deswegen “Delegitimierung des Staates” sei, weil sie selbst der Staat sind. Der Letzte, der behauptet hatte, daß er der Staat sei, musste wenigstens auch die Verantwortung dafür tragen, daß er der Staat gewesen ist. Er jagte sich abstimmungslos eine Kugel in Kopf. Sein monarchischer Vorgänger in Frankreich ließ seinen Kopf unter der Guillotine. Sehr verantwortungsvoll. Was soll nochmal “der gesellschaftliche Fortschritt” sein? Daß die “Verantwortung” breitflächig verteilt worden ist und nur der Souverän übersehen wurde dabei?

“Wieviel Staat” bräuchte man überhaupt, um in Frieden sein Leben zu leben? – Einen schlanken, der sich wo immer möglich raushält? Gar keinen? Wahrscheinlich gibt es wieder gleichberechtigte Meinungen dazu. Dabei ist es doch so: Wie die Dinge sind, hängt nicht davon ab, welche Meinungen es dazu gibt. Und erstrecht hängt das nicht davon ab, daß man zur Kenntnis nimmt, welche Meinungen diejenigen zu haben behaupten, die man schon x-mal in den mordsdemokratichen Talkshows der Öffentlich-Rechtlichen gesehen hat. Wieviel Habeck denn noch? Wieviel Ricarda Lang denn noch? Welchen Nutzen soll ein Bundestag haben, in dem eine 23-jährige Emily Vontz von der SPD am Rednerpult steht und das Volk mit ihrer unsubstantiierten Schlaumädchenhaltung nerven darf, während die grüne Emilia bestens alimentiert wieder irgendwo im Gebäude durch die Gänge hopst und eines ihrer Tänzchenvideos aufnimmt? Das ist doch alles nicht mehr wahr? – Ja hallo?

Da schickt man als “Souverän” für teuer Steuergeld und jede Menge Kerosin eine Außenministerin in ferne Länder, weil sie sich den Kopf darüber zerbrochen hat, wo man in einem nigerianischen Dorf am besten die Dorftoilette hinstellt – und als nächstes diniert die dort mit Leuten, von denen man gern respektiert werden würde. Die wiederum verzichten vor lauter Mitleid mit dem Volk, das die deutsche Außenministerin angeblich vertritt, darauf, ihre Serviette durch einen Sabberlatz zu ersetzen. Wieviel ausländisches Mitleid ist eigentlich mit der Menschenwürde eines erwachsenen Deutschen noch in Einklang zu bringen? Und dann erklärt die auch noch selbständig den Russen einen Krieg und behauptet, es interessiere sie nicht, was ihre Wähler denken. Reicht’s allmählich mal?

Gestern hatte ich meinen zwei Monate alten Enkel auf dem Arm. Große Liebe. Das “Licht der Welt” habe er Ende November erblickt, sagt man. Ich fürchte inzwischen, daß es nur die Lampe im Kreißsaal gewesen sein könnte. In Chan Yunis hatten etwa zur selben Zeit auch welche “das Licht der Welt” erblickt. Denen wurde das Licht aber wieder abgestellt. Kein Strom. Sie starben in den stromlosen Inkubatoren im Krankenhaus von Chan Yunis. Ich habe ein Foto gesehen, auf welchem sechs oder sieben von ihnen tot nebeneinander abgelegt waren. Bessere Zukunft, Wertewesten, StandWithIsrael, Demokratie, Freiheit, regelbasierte Ordnung, “Israel verteidigt sich nur” – und zwar schon lange. Wo steht der Feind? Der steht überall dort, wo ein Volk nicht in Frieden leben kann, bombardiert, schikaniert, fiskalisch ausgepresst und indoktriniert wird, mit Verboten und “guten Gesetzen” gegängelt und bevormundet wird und von seiner “Regierung” nur noch als biologische Verfügungsmasse begriffen wird, in der das Leben des Einzelnen nichts mehr zählt.

Preisfrage: Was ist ein Völkermord? – Antwort in der deutschen Gegenwart: “Na ja, das kommt darauf an, wer gerade ermordet wird und wer die Mörder sind. Manchmal sind ja die Mörder auch die eigentlichen Opfer. Das kann man so und so sehen. Oder ganz anders. Da gibt es viel zu berücksichtigen, weil: was ein Völkermord ist, das ist eine schwierige Frage. Von allgemeingültigen Definitionen kann man sich ja auch nicht in seiner Meinung unterdrücken lassen, weil das ja undemokratisch wäre. Was ein Völkermord ist, da muß es schon gleichberechtigte Meinungen geben. Das läßt sich nicht einfach diktatorisch so festlegen. Das muß man mit Toleranz beantworten. Weil wir eine Demokratie haben. Doch, haben wir. Ehrlich!” Nächste Frage: “Regnet es?” – Antwort: “Da müssen wir erst einmal eine Begriffsklärung vornehmen. Was verstehst du unter ‘Regen’? Nicht, daß wir beide aneinander vorbeireden.”

Wie stellt man eigentlich eine solche Verfügungsmasse her, die sich dann wie eine Schafsherde hinter “ihrer Regierung” sammelt, um “wir alle gemeinsam” mit ihr gegen die demokratische Opposition zu “demonstrieren”, indem sie die in gnadenloser Verblendung verleumdet? Ex-Lehrerverbands-Chef Josef Kraus weiß es. Auf einer Veranstaltung präsentierte er zwei Fragen aus einem Mathe-Abschlußtest der zehnten Klassen in Berlin. “Sie haben die Ziffern 2,3 und 6. Bilden Sie aus diesen drei Ziffern die größtmögliche Zahl!” – und – “Sie sehen hier ein Säulendiagramm mit den Besucherzahlen des Columbiabades für verschiedene Jahre. In welchem Jahr hatte das Columbiabad die meisten Besucher?” – Da muß man schon froh sein, daß es wahrscheinlich keinen Abschlußtest im Fach Geschichte gegeben hat. Welche “Regierung” könnte schon eine intelligente Verfügungsmasse mit Geschichtsbewußtsein brauchen? – Keine. Die Masse würde womöglich noch anfangen, selber zu denken. Die deutsche Gegenwart – ein einziger Albtraum.

abe1cfdaa48d4ff1b803efd452c7ad13

Themen

AfD
Brisant
Tod (Bild: shutterstock.com/Skyward Kick Productions)
Brisant
Deutschland
Gender
Brisant
Islam
Razzia (Symbolbild: shutterstock.com/Von Damien Storan)
Brisant
Brisant
Linke Nummern
Aktuelles
Brisant
Satire
Ukraine
Wahlkampf
Klimagruppen kritisieren Berlins Vorschlag für autonome Magnetschwebebahnen
Wirtschaft, Tipps

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Continue reading