Eismohr (Bild: Screenshot)

Das war knapp: Nachdem Linken-Politiker Rassismus-Verbrechen aufdeckt, verbannt Messe den Eismohr

Der Linken-Politiker Oliver Gebhardt kümmert sich um die großen Dinge: Aktuell hat er einen Rassismus-Skandal erster Güte aufgedeckt: Auf der Leipziger Freizeitmesse wird der Softeisklassiker “Eismohr” angeboten. Da Gefahr in Verzug ist, warf sich der Genosse ins linke Zeug, meldete den Verantwortlichen das rassistische Wort-Verbrechen. Unverzüglich wurde gehandelt.

Oliver Gebhardt, Politiker der Mauermörderpartei die Linke, hatte bei einem Besuch auf der Freizeitmesse in Leipzig bei mehreren Ständen auf der Speisekarte etwas entdeckt, dass ihm das Blut in den linken Adern gefrieren ließ: Auf mehreren Ständen der Messe wird die traditionelle Softeisspeise „Eismohr“ angeboten! „Es ist absolut erschreckend und beschämend, dass im Jahr 2024 noch immer ein Produkt mit einer rassistischen Begrifflichkeit beworben wird“, so der hoch schockierte Genosse Gebhardt zur BILD.

Auf seinem X-Account verleiht der SED-Nachfolgepolitiker seiner Abscheu und Verachtung nochmals so richtig Ausdruck:

Wie es scheint, haben die Organisatoren der Messe von dem rassistischen Verbrechen, dem Bewerben des “Eismohren“, nichts mitbekommen. Christina Siebenhüner, Sprecherin der Leipziger Messe, zeigt sich maximal schockiert  und erklärte auf BILD-Anfrage demutsvoll und voller Reue: „Wir können nicht jedes Werbeschild überprüfen, sind aber dankbar für Hinweise, um Verstöße gegen unser humanistisches Weltbild zu unterbinden.“ Die Leipziger Messe und ihre Aussteller würden jede Form von Rassismus oder Ausgrenzung von Minderheiten ablehnen, so die willige Vollstreckerin Siebenhüner weiter: „Für alle Aussteller gelten die gleichen Vorgaben für Weltoffenheit, Toleranz und Dialog wie für die Leipziger Messe.“

Das von Genosse Gebhardt aufgedeckte Verbrechen wurde dann direkt nach der Anfrage von BILD konsequent geahndet: „Wir haben nach Kenntnisnahme sofort Kontakt zum externen Aussteller aufgenommen, die Sachlage überprüft und die kritisch einzuschätzende Formulierung mit sofortiger Wirkung entfernt“, versichert die stramme Anti-Rassismuskämpferin Siebenhüner.

Und tatsächlich: Wenn man mal ganz genau den Eismohr betrachtet, kann man das Hakenkreuz auf dem Eis erkennen. Wer dazu nicht fähig ist, ist mutmaßlich ein verdammter Rassist.

(SB)

049dc3325483489b85c891050436ce05

Themen

Aktuelles
Brisant
Särge (Symbolbild: shutterstock.com/Von Maciej Tolwinski)
Corona
Brisant
Gender
Brisant
Islam
Razzia (Symbolbild: shutterstock.com/Von Damien Storan)
Brisant
Brisant
Deutschland
Deutschland
Migration
Satire
Brisant
Wahlkampf
Lotto Gewinnchancen - So steht es um die Wahrscheinlichkeit einer Ausschüttung
Wirtschaft, Tipps

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen