Industriezerstörung auf allen Ebenen: "Klimaminister" Habeck (Foto: Collage)

Oh Wunder! Wohnungsbau auf Tiefststand

Das wohl Ärgerlichste an dieser Tatsache ist, dass man auch hier der AfD nicht die Schuld in die Schuhe schieben kann:

Im deutschen Wohnungsbau ist das vom Münchener Ifo-Institut gemessene Geschäftsklima auf den niedrigsten jemals gemessenen Wert gefallen. Die Stimmung im Januar erreichte nur noch -59,0 Punkte, nach -56,9 im Vormonat, teilte das Institut am Dienstag mit. Gleiches gilt für die Erwartungen, sie fallen von -64,7 auf -68,9 Punkte weiter in den Keller.

“Der Ausblick auf die kommenden Monate ist düster. Der Wohnungsbau ist weiterhin einer Doppelbelastung ausgesetzt”, sagte Klaus Wohlrabe, Leiter der Ifo-Umfragen. Während auf der einen Seite Neuaufträge ausbleiben, werden auf der anderen Seite weiterhin Projekte storniert.

“Fehlende Aufträge belasten die Geschäfte der Wohnungsbauer”, sagte Wohlrabe weiter. Im Januar klagten 52,5 Prozent der Betriebe von einem Auftragsmangel, nach 56,9 Prozent im Dezember. Bei den Stornierungen gab es einen Rückgang: 17,4 Prozent, nach 22,1 Prozent im Vormonat. Aber: “Von einer Trendwende im Wohnungsbau kann noch nicht gesprochen werden”, so der Ifo-Experte. Die schwierigen Rahmenbedingungen hätten sich kaum geändert. “Hohe Zinsen und Baukosten machen es den Bauherren nicht leichter.”

Das ist natürlich nur eine Seite der Medaille. Kein Mensch will mehr Häuser oder Wohnungen kaufen bzw. besitzen, solange die Grünen am Ruder sind und durch kranke ideologische Projekte die sichere, weil planbare Zukunft auch auf diesem Sektor zerstören.

Und es werden dank der katastrophalen Einwanderungspolitik gleichzeitig immer mehr Wohnungen benötigt. Das ist dann eines dieser Pulverfässer, die von der Ampel überall aufgestellt wurden. (Mit Material von dts)

Themen

AfD
Brisant
Brisant
Deutschland
Nicole Höchst MdB; Bild: Nicole Höchst
AfD
Brisant
Brisant
Brisant
Brisant
Brisant
Hintergrund
Brisant
Satire
Ukraine
Wahlkampf
Lotto Gewinnchancen - So steht es um die Wahrscheinlichkeit einer Ausschüttung
Wirtschaft, Tipps

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen