Foto: Von N.Pipat/Shutterstock

Armut für Alle

Was müsste eine Regierung tun, um Armut für Alle zu erreichen? Ein Gedankenspiel:

  1. Zerschlagung der Wirtschaftsstruktur: Zunächst müsste die Regierung das Fundament einer jeden florierenden Wirtschaft – das Unternehmertum – systematisch unterminieren.
  2. Kapitalflucht fördern: Um sicherzustellen, dass das Kapital das Weite sucht, können Unternehmer entmutigt werden, es in die heimische Wirtschaft zu investieren.
  3. Innovation und Bildung sabotieren: Eine ungebildete Bevölkerung ist eine leicht kontrollierbare Bevölkerung.
  4. Die Infrastruktur verfallen lassen: Straßen, Brücken und öffentliche Verkehrsmittel dürften nicht instandgehalten werden, um sicherzustellen, dass die Mobilität der Bevölkerung eingeschränkt bleibt.
  5. Sozialsysteme demontieren: Sozialleistungen würden weiterhin an alle verteilt, die es bis nach Deutschland geschafft haben. Weil das Geld dann nicht mehr reicht, bekommen dann alle weniger Rente oder Stütze.
  6. Propaganda und Desinformation: Um jeglichen Aufschrei der Bevölkerung gegen diese Maßnahmen zu unterdrücken, müsste eine ausgeklügelte Propagandamaschinerie etabliert werden.

    Gut, dass dies nur ein Traum von Meinrad Müller war