Screenshot

So sieht grüne Folter aus: Pausenloser Windrad-Schlagschatten

33d5312ad0b74db7b7d31904eb5b72dc

Ein auf TikTok veröffentlichtes Video lässt erahnen, wie das Leben unter der grüner Windkraft-Folter aussieht. Dieser grüne Wahnsinn kostet den Bürger nicht nur bares Geld, sondern auch Lebensqualität und seine Gesundheit.

Ein auf TikTok veröffentlichtes Video veranschaulicht den ganzen Horror, den links-grüne Ideologen über die Bürger gebracht haben. Zu sehen: ein kleines Eigenheim mit Garten. Im Hintergrund Windräder, die erbarmungslos kurz getaktet mit ihren lärmenden Rotorblättern irritierend umhersausenden Schlagschatten werfen.

Neben den gesundheitlichen Schäden durch Infraschall wie Erschöpfung, Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen, Atemnot, Depressionen, Rhythmusstörungen, Übelkeit, Tinnitus, Schwindel, Ohrenschmerzen, Seh- und Hörstörungen und etliche andere kostet Immobilenbesitzern, welchen dieser grüne Wahnsinn in ihre unmittelbare Nachbarschaft gepflanzt wurde, bares Geld. Wenn Windkraftanlagen in einem Abstand von einem Kilometer errichtet werden, ergibt sich im Schnitt ein preissenkender Effekt für Immobilien von 8 Prozent, was in absoluten Werten einen Vermögensverlust für Hausbesitzer von mehreren Zehntausend Euro bedeuten kann. Weder die Neuen-Energien-Gewinnler, noch die verantwortlichen Politiker interessiert diese nackt Enteignung.

In Frankreich indes macht ein Urteil Hoffnung darauf, dass die Bürger dem grünen Raubbau doch nicht hilflos ausgeliefert sind. Das Berufungsgericht in Rennes fällte am 12. März ein bemerkenswertes Urteil, welches weitreichende Konsequenzen für die Windenergiebranche in Frankreich haben könnte. Es verpflichtete die Gesellschaft Fp Lux Wind, einen Windparkbetreiber, zur Kompensation von dreizehn Anwohnern für die Wertminderung ihrer Immobilien. Die Entschädigung, zu der Fp Lux Wind verpflichtet wurde, beläuft sich auf insgesamt 633.400 Euro.

(SB)