Gewalt (Symbolfoto: Von igorstevanovic/Shutterstock)

Prügelnder und fummelnder syrischer Faeser-Gast stürmt Abi-Prüfung

a23239c697ea4c7dab891856f94e7036

Im besten aller Deutschlands, das wir je hatten, ist es mittlerweile nicht einmal mehr möglich, eine Abitur-Prüfung zu schreiben, ohne dass ein Faeser-Gast hereingestürmt kommt, Mädchen sexuell belästigt und dann noch eine Schlägerei beginnt. Wie war das nochmal mit dem Wahlverhalten der jungen Generation?

Der “Mann” – konkret handelt es sich um einen 21-jährigen Syrer – drang am Dienstag gegen 8.30 Uhr in die Sporthalle der Fritz-Erler-Schule in Pforzheim ein, wo gerade die praktische Abitur-Prüfung im Fach Sport abgehalten wurde. Wie die Polizei berichtet, küsste der “Mann” unvermittelt eine Schülerin auf den Mund und begrapschte eine andere unsittlich im Schritt. Dann habe der Faeser-Gast aus dem fernen Syrien zum Abschluss seiner Pforzheim-ist-bunt-Show zwei männlichen Schüler mit der Faust ins Gesicht geschlagen.

Danach floh die orientalische Bereicherung, konnte jedoch 200 Meter weiter von der Polizei aufgegriffen werden. Ganz klar: Der fummel- und schlagwütige “Mann” wurde – anstatt seinen syrischen Hintern in einen Flieger Richtung Damaskus zu verfrachten –  in eine Psychiatrie gebracht. Während dessen kümmerten sich Schulsozialarbeiter um die Betroffenen, das Sportabitur wurde später fortgesetzt. Die sexuell belästigte Schülerin soll „persönliche Unterstützungsangebote“ erhalten, teilte eine Sprecherin des Regierungspräsidiums mit.

Erhellend der Teaser der Bildzeitung: “Wieder Gewalt an der Fritz-Erler-Schule” Erst im Februar wurden dort in Pforzheim –  das wie Heilbronn, Stuttgart und Mannheim, einen der höchsten Ausländeranteile in Baden-Württemberg besitzt – zwei 17-jährige Teenager  niedergestochen. Die Gewalttat am Wirtschafts-Gymnasium in Pforzheim. wurde von einem sogenannten Deutsch-Türke begangen. Der 18-jährige betrat mit einem Messer die Schule und stach die beiden Jugendlichen nieder. Aktuell sitzt der Messerkünstler wegen versuchten Totschlags in U-Haft. Sein mutmaßlicher 19-jähriger Komplize befindet sich wieder auf freiem Fuß, die Ermittlungen dauern an.

Was sagt eigentlich der Massenmigrations-Jubelkreis “Pforzheim ist bunt” dazu? Wie war das nochmal mit dem Wahlverhalten der jungen Generation?

Image

(SB)

[hyvor-talk-comments]