In China so unwichtig wie der Beitrag Deutschlands zum Weltklima: Robert Habeck (Archiv) (über dts Nachrichtenagentur)

Null Bock auf nörgelnde deutsche Bevormunder: China stutzt Habeck auf Normalmaß zurecht

d6deba77d252494cbdcaf8b35917a8e9

Die Demütigung von Wirtschaftsminister Robert Habecks durch den chinesischen Premierminister Qiang, der Habeck um den halben Globus fliegen ließ, nur um ihm dann kurzfristig mitzuteilen, dass er “keine Zeit für ein Treffen” habe, spricht Bände. Wenn man andere Erklärungen außer Acht lässt (wie etwa die, dass China annehmen musste, keiner der maroden deutschen Regierungsflieger werde es überhaupt heil bis Peking schaffen), steht diese klare Botschaft in einer Tradition ähnliche diplomatischer Affronts – oder besser: angemessener Reaktionen – durch das Reich der Mitte in der Vergangenheit. Man denke nur an die Zurechtweisung Annalena Baerbocks durch den Vize-Außenminister und die Verweigerung diplomatischer Ehren bei der Ankunft auf dem Rollfeld für das trampolinspringende “alberne Kind”. Deutschland ist wahrlich zur Lachnummer verkommen – und das liegt alleine an den Grünen, die tollpatschig durch die Weltgeschichte wanken.

In China hat man eben nicht vergessen, dass die unfähigste, tölpelhafteste und Sicherheit politisch gemeingefährlichste Dilettantin, die je im deutschen Außenamt saß, Xi Jinping einen “Diktator” schimpfte und damit mühsam aufgebaute deutsch-chinesische Beziehungen mal eben schwer belastete (dasselbe gilt auch für Russland, wo die Wiederherstellung des von der unsäglichen Stümper-Ampel kaputtgeschlagenen Vertrauens, wenn überhaupt möglich, nach einem Ende des Ukraine-Krieges Jahrzehnte dauern dürfte).

Klare Botschaft: Deutsche, Macht euch vom Acker!

Eine Weiteres dürften Habecks wiederholte China-Decoupling-Statements trotz sogleich nachfolgenden taktischen Beschwichtigungen getan haben, die in Fernost wohlverstanden wurden. Qiangs Absage ist jedenfalls genau das, was eine selbstbewusste, an eigenen Interessen orientierte Aufstiegsnation und Großmacht mit einer moralisch überheblichen Nörgler- und Bevormundernation wie Deutschland macht; man sagt mehr oder weniger deutlich: Verschont uns und macht euch vom Acker! Auf eine tieferen Ebene zeigt dieser Fall, wie sehr sich sowohl die Ampel selbst als auch ihre speziell Habeck-verzückten linksgrünen Hofmedien, die sich gegenseitig in ihrem Wahnvorstellungen und Realitätsausblenden bestärken, von der Wirklichkeit und dem Normalempfinden der Weltöffentlichkeit entfernt haben. Niemand nimmt dieses Deutschland, das nur noch eine Karikatur seiner selbst ist, auf der globalen Bühne mehr ernst.

Das Land wird als von Ideologen regiertes, rundum verirrtes Geisterfahrer-Regime betrachtet und das nicht nur in der Energie- und Klimapolitik, sondern auch, was seine beispiellose identitäre und kulturelle Selbstzerstörung anbelangt. Die Regierung, die Habeck vertritt, steht nur noch als abschreckendes Beispiel dafür, wie sich eine einst erfolgreiche Industrienation von Weltgeltung selbst ruiniert.  (TPL)

[hyvor-talk-comments]