Für ARD & ZDF sind Frauen ohne islamischem Kopftuch “halbnackt“.

c32475c247d54d46a6aa4cdef064685e

Für das mit Zwangsgebühren finanzierte öffentlich-rechtliche Jugendformat funk sind Frauen, die ohne den islamischen Kopftuch herumlaufen, “Halbnackte”. Ach ja- Getarnt ist das ganze Machwerk als „Satire“ …

Das Jugendangebot „Funk“ von ARD und ZDF richtet sich mit seinem Angebot, das auf 60 Kanälen ausgespielt wird, an die kommende Jugend Deutschlands, die für das Zwangsgebühren gefütterte Onlineformat anscheinend muslimisch ist. Insbesondere der Funk-Kanal „Datteltäter“ , der sich an eine „muslimische Community“ richtet, zeigt, wie die junge, islamische Zukunft Deutschland aussieht.

In der Vergangenheit immer wieder durch, dem Islam immanenten Antisemitismus aufgefallen, geht es in einer aktuellen Folge darum, der “Alman Sabine” zu erklärten, was es mit dem muslimischen Kopflappen auf sich hat. Denn die blöde Biokartoffel scheint Vorbehalte gegen das Kopftuchtragen, insbesondere im Sommer, zu haben.

Der als Satire bezeichnete Machwerk zeigt eine junge, offenbar muslimische Frau mit Kopftuch, die sich über Deutsche und über deren angebliche Auffassung lustig macht, muslimische Frauen würden zum Kopftuchtragen gezwungen.

In dem etwa 40 Sekunden langem, an eine schlechte Schulaufführung erinnerndes Video, das unter anderem auf Instagram und YouTube veröffentlicht wurde, fächert sich die Allah-Braut zunächst mit einem Teil ihres Kopftuchs, auf dem lässig drapiert noch eine Sonnenbrille Platz findet,  Luft zu und sagt mit normaler Stimme: „Irgendwie voll warm heute.“ Dabei werden über ihr die Worte „Was ich sage“ eingeblendet.

Dann werden die jungen Zuschauer darüber aufgeklärt, „Was alman Sabine versteht“ – oder was die deutschen Dumpfbacken eben nicht verstehen. Der Begriff „Alman“ wird von unseren lieben Migranten als abwertende Bezeichnung für Deutsche verwendet.

Nun fällt die junge Muslima in ein hysterisches Geplappere und gibt in ironischer Absicht die vermeintlichen Gedanken von „alman Sabine“ wieder: „Schon wieder ist mir warm. Und das habe ich nur diesem Teil hier zu verdanken. Dieses blöde Kopftuch. Mann, wenn ich das doch nur ausziehen könnte. Aber ich werde leider gezwungen und unterdrückt, vor allem von meinem Vater. Mein Leben ist so schwer. Dabei will ich doch einfach nur frei sein und halbnackt rumlaufen und mich ausziehen, so wie es sich gehört. Denn nur Nacktheit kann Freiheit sein, sonst nichts anderes. Mann, wenn mich doch nur irgendjemand befreien könnte.“

In ihrer Show gibt die Rechtgläubige genau das wieder, was sogenannte Islamisten, die Frauen und Mädchen unter Hijab und Niqab oder gleich in das Ganzkörpergefängniss Burka zwingen, aber auch Ali oder Mohammed über Frauen denken, die sich nicht züchtig und korankonform verhüllen.

Bezahlt wird dieser ganze islamische Mist, der Opfern wie der 15-jährigen Afghanin Roqia, die in der vergangenen Woche mutmaßlich von ihren Eltern getötet wurde, weil die einen westlichen Lebensstil verfolgt, verhöhnt, mit den Zwangsbeitragsgeldern der Zwangsbeitragszahler.

(SB)

[hyvor-talk-comments]