Sprachhygiene (Bild: Screenshot)

Obersprachhygieniker Florian Silbereisen cancelt Indianer aus Klaus-Lage-Lied raus

Das woke, links-grün-verliebte öffentlich-rechtliche Fernsehen zeigt den Zwangsbeitragszahlern wieder einmal, wo es politisch korrekt langgeht. Obersprachhygiengiker diesmal: Moderator und Sänger Florian Silbereisen. Der hat kurzerhand entschieden, dass “Indianer” nicht mehr in Schlagern vorkommen dürfen und hat die Rothäute selbstherrlich aus dem Text eines Ohrwurms von Klaus Lage entfernt, den er in einer seiner für niedrige Ansprüche ausgelegten Sendung zum Besten gab.

Bei der Abschiedsshow für Schlagerlegende Jürgen Drews in der ARD am vergangenen Sonnabend konnte der Zwangsbeitragszahler in der ersten Reihe miterleben, wie Sprachhygiene beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk funktioniert. Das Schlager- und Moderatorentalent für niedrige Ansprüche, der ewig grinsende Florian Silbereisen gab im Duett mit Singi-Sangi-Kollegin Beatrice Egli den 30 Jahre alten Ohrwurm von Klaus Lage „1000 und eine Nacht“ zum Besten. Jeder kann ihn mitsingen: „Tausendmal berührt / tausend mal is‘ nichts passiert / tausend und eine Nacht / und es hat Zoom gemacht.“

Schon darauf eingestellt, den Text auswendig mitzuträllern, musste das Publikum aber dann feststellen, dass Silvereisen selbstherrlich die woke Sprachschere angelegt hat. Als das Gute-Laune-Duo zu der Stelle kam, wo es im Originaltext des genialen Lage heißt: „Erinnerst Du dich, wir haben Indianer gespielt“, fehlte das böse, böse I-Wort.

Um sich nicht des Verbrechens der Verherrlichung von Kolonisationsgeschichte schuldig zu machen, sangen Egli und Silbereisen: „Erinnerst du dich, wir haben zusammen gespielt“.

Offensichtlich aber haben immer mehr Leute die Nase gestrichen voll, von dieser unerträglichen Bevormunderei. Zahlreiche Fans protestierten mittlerweile. Auf dem Instagram-Account des Indianer-Obercancelers Silbereisen kommentierte ein User: „Euer Ernst? Indianer haben keinen Platz mehr in Klaus Lages Klassiker? Schade, schade.“ Ein anderer fragte, ob die ARD das Wort zensiert hat: „Es heißt: ‚Erinnerst du dich, wir haben Indianer gespielt‘ und nicht ‚zusammen gespielt‘ oder hat der Sender das Wort verboten?“ „Habt Ihr jetzt ernsthaft bei Jürgens Abschiedsshow in Klaus Lages Hit die Textzeile ‚Indianer gespielt‘ in ‚zusammen gespielt‘ geändert???? Schämt Euch!!!“, protestieren andere auf Twitter.

(SB)

392d13a742404cc09351afc1b627891d

Themen

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen