Foto: Christian Lindner (Archiv) (via dts Nachrichtenagentur)

Läuft in den Umfragen: FDP bleibt draußen, SPD verliert weiter, AfD stabil und Wagenknecht scheitert

Man kann nur hoffen, dass Correctiv noch was im Köcher hat, damit die AfD weiter nach oben schießen kann. Die neueste Umfrage macht auf jeden Fall Hoffnung:

Die FDP ist auch im neuen ZDF-Politbarometer unter die Fünf-Prozent-Hürde gefallen. Wenn am nächsten Sonntag wirklich Bundestagswahl wäre, würden die Liberalen laut der Erhebung nur noch ein Ergebnis von vier Prozent (-1) erreichen.

Die Union käme unterdessen auf 31 Prozent und die SPD auf 13 Prozent (jeweils -1). Die Werte für die Grünen (14 Prozent), die AfD (22 Prozent) und die Linke (vier Prozent) bleiben gegenüber dem letzten Politbarometer unverändert.

Das neu gegründete “Bündnis Sahra Wagenknecht” (BSW) und die Freien Wähler kommen jeweils auf vier Prozent. Der gleiche Wert entfällt auf die übrigen Parteien. Zudem könnten sich der Erhebung zufolge 20 Prozent der Befragten vorstellen, das BSW zu wählen.

Mal abwarten, hier ist wohl eher der Wunsch der Vater der Umfrage. Auch, dass die AfD immer noch bei 22 Prozent hängen geblieben ist, scheint unrealistisch, andere Umfragen sind da schon bei 24 Prozent und wenn die etablierten Medien und Politiker weiter hetzen und von einem Parteiverbot faseln, sind da bestimmt bald 30 Prozent drin. (Mit Material von dts)

Themen

Aktuelles
Brisant
Särge (Symbolbild: shutterstock.com/Von Maciej Tolwinski)
Corona
Brisant
Gender
Brisant
Brisant
Razzia (Symbolbild: shutterstock.com/Von Damien Storan)
Brisant
Brisant
Brisant
Aktuelles
Migration
Satire
Brisant
Wahlkampf
Lotto Gewinnchancen - So steht es um die Wahrscheinlichkeit einer Ausschüttung
Wirtschaft, Tipps

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen