US-Journalist stirbt in ukrainischem Gefängnis, weil er Selenski und Biden-Regierung kritisierte

332262e5d23d4ead83244fe7d86c33e2

Der US-YouTuber Gonzalo Lira ist am 11.1.2024 in der Haft in der Ukraine an einer Lungenentzündung gestorben, nachdem er nach eigener Aussage 3 Monate lang nicht behandelt wurde. Lira wurde im Mai 2023 verhaftet, weil er den Krieg in der Ukraine und die Selenski-Regierung kritisiert hat.

Der chilenisch-Amerikaner Gonzalo Lira (55) war 2016 als YouTuber Coach Red Pill bekannt geworden, unter welchem Namen er zuletzt 305.000 Abonnenten hatte. 2021 zog er mit seiner ukrainischen Frau und 2 Kindern nach Kharkiv in die Ukraine. Im Februar 2022 war er in Kiew, als die russische Invasion begann, und begann als einer der erstenBeobachter, den Krieg in der Ukraine zu kritisieren und die Verbindungen zwischen der Ukraine und der Biden-Familie aufzuzeigen.

Der deutsche YouTuber Shlomo Finkelstein hat den Fall Gonzalo Lira hier zusammengefasst:

Am Freitag, 12.1. meldete der Moderator Tucker Carlson, der Gonzalo Liras Vater im Dezember interviewt hatte, dass der YouTuber gestorben sei.

»Gonzalo Lira Senior sagt, sein Sohn sei im Alter von 55 Jahren in einem ukrainischen Gefängnis gestorben, wo er wegen seiner Kritik an den Regierungen von Selenski und Biden inhaftiert war. Gonzalo Lira war amerikanischer Staatsbürger, aber die Biden-Regierung unterstützte seine Inhaftierung und Folter. Vor einigen Wochen sprachen wir mit seinem Vater, der voraussagte, dass sein Sohn getötet werden würde«, so Carlson.

Auf Anfrage der Freien Welt bestätigte die US-Botschaft in Kiew, dass »ein US-Bürger« in der Ukraine gestorben sei. »Wir sprechen der Familie unser aufrichtiges Beileid zu ihrem Verlust aus. Wir sind bereit, Ihnen die erforderliche konsularische Unterstützung zu leisten. Aus Respekt vor der Familie in dieser schwierigen Zeit haben wir keinen weiteren Kommentar.« ​

Da der Vater Gonzalo Lira Sr. der US-Botschaft Untätigkeit und sogar Komplizenschaft an der Inhaftierung seines Sohnes vorgeworfen hat, muss davon ausgegangen werden, dass ihr angeblicher »Respekt vor der Familie« nur vorgeschoben ist.

Nach unserer Anfrage meldete sich der Sprecher der US Botschaft in Kiew per Abwesenheitsbenachrichtigung in die USA ab. Ob er im Urlaub ist oder nach Washington zurückbeordert wurde, war nicht klar.

Am 21.12.2023 wurde Gonzalo Liras Haft bei einer Anhörung in Kharkiv um weitere 60 Tage verlängert. Lira wurde vorgeworfen, den »russischen Angriffskrieg zu verharmlosen und zu rechtfertigen« Am 22.12. nahmen die ukrainischen Behörden zum ersten mal Liras Lungenentzündung zur Kenntnis und lieferten ihn ins Krankenhaus ein. Doch es kam zu spät.

»Wir dulden es jetzt also, dass unsere ausländischen Steuergeldempfänger wie Selenski unsere Bürger und unsere Journalisten ermorden??? Ich würde ja auf die Empörung unserer Medien warten, aber ich weiß, dass es vergebens wäre!«, schrieb Präsidentensohn Donald Trump Jr. auf Twitter/X.

 

 

Zuerst veröffentlicht auf Freie Welt.

 

Nachruf von Martin Sellner zum Tod von Gonazlo Lira

Nachruf von Naomi Seibt zum Tod von Gonzalo Lira