Hassprediger Marcel Krass *** NUR FUeR REDAKTIONELLE ZWECKE *** EDITORIAL USE ONLY ***Ein Betrachter sieht sich am 22. August 2017 auf seinem Computer ein Youtube Video von dem Hassprediger Marcel Krass an. Foto: Klaus Micke / FUNKE Foto Services Ein Betrachter sieht sich am 22. August 2017 auf seinem Computer ein Youtube Video von dem Hassprediger Marcel Krass an. Deutschland Essen Copyright: KlausxMicke *** Hate preacher Marcel Krass *** ONLY FOR EDITORIAL PURPOSE *** EDITORIAL USE ONLY A Viewer sees itself on 22 August 2017 at his Computer a YouTube Video from the Hate preacher Marcel Krass to Photo Klaus Micke Funke Photo Services a Viewer sees itself on 22 August 2017 at his Computer a YouTube Video from the Hate preacher Marcel Kra Copyright: KlausxMicke docnrwhugopicture146435940 EDITORIAL USE ONLY

Riesen-Andrang bei “geheimem” Islamisten-Treffen in Hamburg

Hunderte Salafisten haben sich am Samstag in Hamburg völlig ungestört getroffen. Zu dem riesigen, angeblich geheimen Islam-Bums war das Who-is-Who der “deutschen Islamistenszene” vor Ort. Unter anderem der, dem Verfassungsschutz als islamischer Hassprediger bekannte Konvertit Marcel Kraas. Staatstrommeln wie die Mopo schreiben von “erschreckende Szenen, die sich am Samstag rund um einen Festsaal im Hamburgischen Billbrook abgespielt haben”.

In Hamburg konnte am Samstag die verfassungsfeindliche Gruppe Hizb ut-Tahrir eine angeblich geheime Großveranstaltung abhalten. Der Islamhaufen Hibz ut-Tahrir hat – wie der Islam per se – das Ziel, dass die ganze Welt islamisch wird. Darunter zählt für die Allahboys die Wiedereinführung eines Kalifats ebenso, wie die Errichtung eines islamischen Staats unter Führung eines Kalifen. Das ach so harmlose Motto der am Samstag im Hamburgischen Billbrook zelebrierten Veranstaltung: „Die Gebetsstätten und das Versprechen Allahs“.

Ob es sich wirklich, wie die Mopo titelt, um ein islamistisches “Geheimtreffen” gehandelt hat, bei dem sich “erschreckende Szenen abgespielt haben” darf bezweifelt werden:

Als Specialguest: Marcel Krass. Krass, ein vor über 20 Jahren zum Islam konvertierter Deutscher, ist laut dem Verfassungsschutz Baden-Württemberg seit zwei Jahrzehnten eine feste Größe in der “salafistischen Szene” in Deutschland. YouTube-Videos, in denen er seine islamkonformen Ansichten verbreitet, haben teilweise mehr als 100.000 Aufrufe. Krass ist nicht nur bestens mit Islamvöglen wie Pierre Vogel bestens vernetzt, sondern soll unter anderem Kontakt zu Ziad Jarrah gehabt haben, einem der Attentäter vom 11. September 2001, der vor dem islamischen Terroranschlag in Hamburg Flugzeugbau studiert hatte.

Mit dabei, beim Islamistentreffen: Ex-Profi-Boxerin Hanna Hansen. Mutmaßlich einmal eine zu viel auf die Mütze bekommen, wirbt die zum Islam konvertierte Hansen für die frauenverachtende Steinzeitreligion und macht sich mit Gestalten wie Krass gemein.

Nachdem der Verfassungsschutz irgendwie der Überblick verloren hat, weil er im “Kampf gegen rechts” alle Ressourcen bündelt, hier Ort, Datum und Uhrzeit der nächste Islamistenveranstaltung mit dem Hassprediger Krass – dieses Mal in München:

(SB)

4499eaf802f046c6860b32a71e355f86

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen