Mächtig Wirbel um Merkels #WirbleibenzuHause-Prinzip

Maske (Symbolbild: shutterstock.com/Von Flukeku)

Angela Merkel und ihr Corona-Regime haben die systemkonformen, gehorsamen  Deutschen nun auch über Ostern – in eine sogenannte „Osterruhe“ – einmal mehr unter das Prinzip #WirbleibenzuHause gezwungen. Die Stimmen im Netz gegen die nicht mehr zu ertragende Dreistigkeit und Unfähigkeit dieser Sippschaft werden lauter.

Merkels Mensch gewordene Sprachrohr, der „Regierungsvertreter*in“ Steffen Seibert, twitterte am Dienstag den jüngsten Corona-Erlass, ausgerufen unter dem Prinzip #WirbleibenzuHause, nochmals den treudoofen Deutschen entgegen:

Die Reaktionen lassen darauf schließen, dass sich das Heer der staatsgläubigen Bürger zunehmend dezimiert. Auch Systemlingen aus Politik und Medien scheinen dem Merkelschen Versager-Prinzip #WirBleibenZuHause nicht mehr viel abgewinnen zu können:

Stimme aus dem Netz:
Was hat eigentlich ein Hashtag in einem Beschluss der Ministerpräsidentenkonferenz zu suchen? #WirBleibenZuHause

Bernd Zimniok (MdEP/AfD):
Laut RKI starke 0,07 % tatsächlich an Corona Erkrankte. Die Regierungsmaßnahmen basieren aber auf einem Test, der keine Infektiösität belegt & einer Inzidenz, die keine wiss. Grundlage hat. Und deswegen wird ein Volk eingesperrt. Honecker wäre stolz auf seine FDJ-Genossin.

Stimme aus dem Netz:
Sie können mich am Arsch lecken. #wirbleibenzuhause

Christian Lindner (FDP):
Es ist eine erschütternde Konzeptlosigkeit des unionsgeführten Kanzleramts, dass das Prinzip #WirbleibenzuHause auch nach mehr als einem Jahr immer noch die zentrale Antwort auf die Pandemie ist. Wo sind innovative Lösungen wie z.B. in Tübingen? CL

Stimme aus dem Netz:
Gerade erst entdeckt, was uns der @RegSprecher so schickt. Was soll man dazu noch schreiben? Und dann noch #wirbleibenzuhause…

Bild

Die deutsche Regierung hat kollektiv den Verstand verloren!

Stimme aus dem Netz:
Frohe Ostern. Benehmt euch! Das ist sehr, sehr wichtig. Denn die Woche nach Ostern beginnt der Ramadan. Ihr wollt denen doch nicht ihre Party versauen? Eben. Wer braucht schon Ostern, ihr habt eh keine Eier.

Netzfund

Ulf Poschard/ Chefredakteur Welt:
„Während es 2015 unmöglich schien, die Außengrenzen zu schützen, wird jetzt der freiwillige Hausarrest ernsthaft als Mittel der Politik verstanden. Der Hashtag #WirBleibenZuHause wirkt ebenso albern wie die Verheißung von „Ruhetagen“, wo die Menschen nichts mehr wollen als ihr Leben zurück. Auch intakte Familien können nicht mehr: Es fehlt die Perspektive, die Zuversicht, der Glaube an ein Ende.“

Stimme aus dem Netz:
#wirbleibenzuhause – euer ernst?
ich bin seit einem jahr zu hause und jetzt kommt ihr mir mit so einer shysse.
hätten wir eine persönliche beziehung wäre eine trennung die einzige möglichkeit. alle zurücktreten, ausnahmslos.

Stimme aus dem Netz:
Wie sich alle abfeiern für dieses #wirbleibenzuhause über Ostern. Seit Monaten bleiben wir Zuhause und es bringt nichts, also muss man mit dem Virus leben lernen, statt immer wieder zu versuchen, Fehler mit neuen Fehlern auszubügeln.
Es ist längst unerträglich.

Stimme aus dem Netz:
Seit einem Jahr heißt es #wirbleibenzuhause und alles wurde nur schlimmer. #VerpissDichMerkel

Stimme aus dem Netz:
Wie lange beklatschen Leute noch sowas wie #wirbleibenzuhause ?

Stimme aus dem Netz:
Da sitzen Kanzlerin, Minister*innen und MPs stundenlang zusammen und alles, was denen einfällt ist #wirbleibenzuhause ? Von was für Nieten werden wir eigentlich regiert?